Klarer Sieg im Topspiel

Am vergangenen Sonntag kam es im Garden City Sportpark zum Duell mit einem der Meisterschaftsfavoriten des SV Melverode-Heidberg. Die Citizens gewannen das Spiel deutlich mit 4:1, zur Halbzeit hatte es 1:0 gestanden.

Von Beginn an war zu sehen, dass beide Mannschaften diese Begegnung unbedingt gewinnen wollten. Kein Ball wurde verloren gegeben und die Defensivreihen der Kontrahenten standen sehr diszipliniert. Dennoch waren die Citizens das leicht bessere Team, strahlten mehr Willen aus und mussten nur einmal im ersten Durchgang zittern, als die Gäste gefährlich vor dem Tor auftauchten. Keeper Timo Harms vereitelte diese Chance aber mit Bravur.

Die großen Möglichkeiten hatte die Nabert-Elf zwar im ersten Durchgang auch nicht, aber es war mehr Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne zu sehen als bei den Melverodern.

So fiel auch folgerichtig noch in Durchgang eins die verdiente Führung für das Heimteam. Nach einem Foul an Medi Rahimi im Strafraum legte sich Martin Neumann das Leder auf den Punkt und verwandelte sicher zur umjubelten Führung.

Mit dem Pausenpfiff hätten die Gartenstädter fast noch auf 2:0 erhöht, aber eine Hereingabe von Holger Kraune auf Maik Drobek wurde in allerletzter Sekunde entschärft.

Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften gaben keinen Ball verloren, aber weiterhin waren es die Citizens, die ein Gros der engen Zweikämpfe für sich entschieden. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Spielstand auf 2:0 erhöht wurde, aber die Art und Weise war eines Spitzenspiels würdig. Nach einer Kombination im Mittelfeld legte sich Daniel Hauck den Ball zurecht und wuchtete das Spielgerät aus 25 Metern unhaltbar in die Maschen.

In Folge dessen mussten die Gäste natürlich mehr riskieren und die Mannen des SVG konnten aus einer geordneten Defensive auf Konterchancen warten. Genau so eine Gelegenheit wurde dann auch zum 3:0 genutzt. Ein Ballgewinn wurde schnell in die Spitze gespielt, wo Medi Rahimi an der Mittellinie wartete. Was der dann aber daraus machte, war genial. In einem Laufduell setzte er sich gegen die Defensive der „Roten“ durch, war auch im Strafraum nicht zu stoppen und schob mit links, und der Hilfe des Innenpfostens, zur Vorentscheidung ein. Nach dieser Energieleistung war dann auch Schluss für den Stürmer, der nach einem Zusammenprall kurz vor der Pause schon mit Luftproblemen zu kämpfen hatte.

Der für ihn eingewechselte Jan Redmann brauchte jedoch nicht lange, um sich auch in die Torschützenliste einzutragen. Nach einem mustergültigen Konter stand Jan Redmann genau richtig und traf nur drei Minuten nach seiner Einwechslung in der 73. Minute zum 4:0.

Leider kam in den letzten Minuten der Partie noch mal Unruhe in der Hintermannschaft des SVG auf, nachdem ein langer Ball nach dem anderen in den Sechzehner segelte. Einer dieser Bälle wurde dann auch von den Gästen zum 1:4 genutzt, was aber am verdienten Sieg nichts veränderte.

Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung und eine 100%ige Steigerung zum Spiel der Vorwoche in Bienrode waren die Garanten dieses, auch in der Höhe verdienten, Sieges.

Garden City vs. SV Melverode-Heidberg   4:1  (1:0)

1:0  Martin Neumann  (29. Minute, FE)
——————————————————–
2:0  Daniel Hauck  (59.)
3:0  Medi Rahimi  (69.)
4:0  Jan Redmann  (73.)
4:1  (78.)

Timo Harms – Sven Respondek – Michael Engler – Viktor Resanov – Ramzi Bousnina – Holger Kraune – Daniel Hauck – Kevin Hammer – Maik Drobek – Martin Neumann – Medi Rahimi – Thorsten Birkhahn – Jan Redmann – Fabian Ziegler – Michael Andersky

Spitzenspiel gegen Melverode-Heidberg

Am kommenden Sonntag, den 2.09.2018 kommt es im Garden City Sportpark zum Spitzenspiel gegen den SV Melverode-Heidberg. Spielbeginn ist um 11 Uhr, geleitet wird die Partie von Sportkameraden Ulf Wegener.

Die Fans können eine enge Partie erwarten, sieht man sich die Historie der Begegnungen beider Kontrahenten an. Drei Siege stehen auf Seite der Citizens, derer zwei auf dem Konto der Melveroder, weitere drei Spiele endeten mit einem Remis.

Es wird also ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Nabert-Elf ein Mittel finden muss, die sattelfeste Abwehr des SV zu knacken, denn in den bisherigen Ligaspielen ließ der kommende Gast noch kein Gegentor zu.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung und hoffen, Euch ein spannendes und hoffentlich erfolgreiches Spiel bieten zu können.

Arbeitssieg in Bienrode

Trotz eines sehr schwachen Auftritts in Bienrode konnten die Citizens hinten raus den Kopf aus der Schlinge ziehen und siegten beim VfL mit 3:2, nachdem die erste Hälfte torlos verlaufen ist.

Dabei begann das Spiel nicht so schlecht. Die Citizens hatten ein Gros an Ballbesitz und kamen in den ersten zehn Minuten auch immer wieder zu Abschlüssen, die aber allesamt nicht zum Erfolg führten.

Danach verflachte das Spiel aber zusehends. Gegen die disziplinierte Defensive der Gastgeber, die mit zehn Mann verteidigten und die Räume dadurch sehr eng machten, fand die Nabert-Elf kaum ein Mittel.

Mit dem Pausenpfiff ergab sich dann aber doch noch die Chance, mit einer Führung in die Pause zu gehen, als der Unparteiische nach einem Handspiel im Strafraum auf den Punkt zeigte. Aber symptomatisch für den Auftritt wurde dieser verschossen und so ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

In Hälfte zwei strafften sich die Gartenstädter dann aber, ohne dabei spielerisch zu glänzen. Der Druck auf das VfL-Tor wurde größer und in der 53. Minute traf Holger Kraune zum erlösenden 1:0.

Bevor sich die Bienroder nach dem Rückstand schütteln konnten, klingelte es schon wieder. Nur 60 Sekunden nach dem Führungstreffer verdoppelte Martin Neumann den Vorsprung mit einem Distanzschuss aus 20 Metern.

Ruhe wollte dennoch nicht in das Spiel des SVG einkehren, denn in der 57. Minute verkürzte der Gastgeber auf 1:2.

So mussten die Mannen vom Trainerteam Nabert/ Minklei wieder eine Schippe drauflegen und es dauerte erneut nicht lange, bis der alte Zwei-Tore-Abstand wieder hergestellt war. Nach einer Ecke erzielte Holger Kraune per Kopf das 3:1 in Minute 60.

Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin und es sah danach aus, dass sich beide Teams mit dem Ergebnis abgefunden hätten. Wäre da nicht in der letzten Minute eine Unachtsamkeit in der City-Defensive gewesen, die der VfL zum 2:3 nutzte.

Danach warfen die Gastgeber noch einmal alles in die Waagschale und wären fast belohnt worden, hätten sie einen Angriff in der Nachspielzeit besser ausgespielt.

Nach dieser Aktion erlöste der Schiedsrichter die Citizens mit dem Schlusspfiff.

Im Endeffekt kann man zwar von einem verdienten Sieg sprechen, der jedoch an so einem Tag gerne auch mal mit einem Punktverlust enden kann.

Jetzt heißt es, dieses Spiel aus den Knochen zu bekommen, denn am Sonntag stellt sich mit dem SV Melverode-Heidberg ein Titelanwärter im Garden City Sportpark vor.

VfL Bienrode vs. Garden City   2:3 (0:0)

0:1  Holger Kraune  (53. Minute)
0:2  Martin Neumann  (54.)
1:2  (57.)
1:3  Holger Kraune  (60.)
2:3  (80.)

Timo Harms – Sven Respondek – Kai Härtel – Kevin Hammer – Holger Kraune – Ramzi Bousnina – Thorsten Birkhahn – Maik Drobek – Martin Neumann – Jan Redmann – Medi Rahimi – Tobias Babic – Fabian Ziegler – Kelmend Mehmeti

Auswärtsspiel in Bienrode

Am kommenden Sonntag, den 26.08.2018 reisen die Citizens zum Auswärtsspiel nach Bienrode. Anpfiff gegen den VfL in der Pappelallee ist bereits um 9.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Thomas Freytag.

Die Gastgeber haben nach zwei Spielen 3 Punkte auf der Habenseite, denn sie konnten ihr Auftaktmatch in Volkmarode mit 2:1 gewinnen.

Acht Mal trafen die Kontrahenten bislang aufeinander und die Nabert-Elf konnte alle Partien für sich entscheiden, musste in diesen Begegnungen sogar nur ein Gegentor hinnehmen.

Wir hoffen auf eure Unterstützung!

Knapper Heimsieg gegen BSC

Am zweiten Spieltag der laufenden Saison empfingen die Citizens den BSC Acosta und die Zuschauer sahen das erwartet knappe Spiel, das die Nabert-Elf am Ende mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive, aber stets faire Partie, in der die Gartenstädter zwar ein optisches Übergewicht hatten, jedoch gegen die disziplinierte Acosta-Defensive nur wenig Torgefahr entwickeln konnten.

Dass es mit 0:0 in die Katakomben ging, lag auch daran, dass der Unparteiische den Citizens zwei klare Strafstöße verwehrte. Dies sahen nicht nur die Citizens so, sondern auch die BSC-Akteure bestätigten dieses auf dem Weg in die Kabinen.

War Keeper Timo Harms in Durchgang eins noch nahezu beschäftigungslos, hatten die Gäste einmal großes Glück, als Medi Rahimi das Spielgerät aus kurzer Distanz am Kasten vorbeilegte.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Anhänger kaum eine Veränderung des Spielverlaufs. Der SVG spielte weiter nach vorne, der BSC verteidigte aufopferungsvoll. In der 55. Minute war der Bann aber dann gebrochen, nachdem Medi Rahimi erneut im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen war.
Den fälligen Elfer versenkte Martin Neumann sicher zur verdienten Führung.

Die Gäste mussten nun etwas tun, wollten sie den Rückstand egalisieren. Dies brachte den SVG-Mannen weitere Räume, die 10 Minuten später dann auch zum zweiten Treffer führten. Viktor Resanov schloss eine schöne Kombination zum 2:0 ab.

Nun warf der BSC alles nach vorne und kam auch zu einigen sehr guten Einschussmöglichkeiten, die jedoch alle nicht zum Anschluss führten. Erst zwei Minuten vor dem Ende musste Keeper Timo Harms das erste Mal in dieser Saison hinter sich greifen, als eine verunglückte Hereingabe unhaltbar im langen Eck einschlug.

Die Citizens brachten danach den knappen Vorsprung über die Zeit und schlugen einen sehr unangenehmen und diszipliniert auftretenden Gegner am Ende mit 2:1.

Trotz des engen Ergebnisses kann man zufrieden mit dem Auftritt sein, denn die Mannen vom Franz´schen Feld verlangten den Gastgebern wirklich alles ab.

Garden City vs. BSC Acosta  2:1  (0:0)

1:0  Martin Neumann  (55. Minute, FE)
2:0  Viktor Resanov  (65.)
2:1  (78.)

Timo Harms – Sven Respondek – Kai Härtel – Nils Thiele – Viktor Resanov – Holger Kraune – Maik Drobek – Martin Neumann – Jan Redmann – Thorsten Birkhahn – Medi Rahimi – Kevin Hammer – Michael Engler – Tobias Babic – Ramzi Bousnina

Heimspiel gegen BSC Acosta

Am kommenden Sonntag bestreiten die Citizens nach dem Auswärtssieg beim VfB Rot-Weiß ihr erstes Heimspiel der Saison gegen den BSC Acosta.

Spielbeginn im Garden City Sportpark ist um 10.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Rainer Würzburg.

Nicht mit von der Partie sein wird Neuzugang Stefan Schwips, der nach einer rüden Attacke im ersten Spiel leider verletzungsbedingt passen muss.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und hoffen Euch ein schönes und erfolgreiches Spiel bieten zu können.

Auftakt nach Maß

Gestern starteten die Citizens in die neue Saison 2018/ 2019 und konnten einen Auftakt nach Maß feiern.

Beim VfB Rot-Weiß war die Nabert-Elf über die gesamte Spielzeit das tonangebende Team und siegte am Ende verdient mit 6:0.

Von Beginn an übernahmen die Mannen aus der Gartenstadt das Kommando, gewannen eine Vielzahl an Zweikämpfen und waren fast ausschließlich in Ballbesitz. Jedoch war es anfangs nicht einfach gegen die dichtgestaffelte VfB-Abwehr, lediglich nach zwei Ecken keimte etwas Gefahr vor dem Gehäuse auf.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Chancen aber größer und den ersten Treffer der Saison erzielte Medi Rahimi nach einer Viertelstunde per sattem Drehschuss ins lange Eck.

Zwar war der SVG auch in der Folge stets am Drücker, ein weiteres Tor sollte jedoch bis zum Halbzeitpfiff nicht fallen.

Auf den verdienten zweiten Treffer mussten die Fans dann im zweiten Abschnitt aber nicht lange warten. Der eingewechselte Thorsten Birkhahn wurde im Strafraum unsanft von den Beinen geholt und den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Neumann sicher.

In der Folge wurde die Überlegenheit der Citizens immer größer, da auch die Kräfte bei den Gastgebern schwanden. Bis knapp eine Viertelstunde vor Ende stemmten sich die Rot-Weißen zwar noch erfolgreich gegen weitere Gegentreffer, aber mit dem 0:3 in der 68. Minute durch Thorsten Birkhahn war dann auch die letzte Gegenwehr gebrochen.

Nur eine Minute nach diesem Treffer schraubte Medi Rahimi nach einer schönen Kombination das Ergebnis auf 4:0, ehe nur weitere vier Zeigerumdrehungen später Thorsten Birkhahn den fünften Treffer erzielte.

Der Schlusspunkt war dann Stefan Schwips vorbehalten, der seinen guten Einstand im City-Dress mit dem Treffer zum 6:0 krönte.

Alles in allem sahen die Zuschauer eine sehr gute Partie nach der langen Pause und der Auftritt macht Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison.

Am kommenden Sonntag erwarten die Mannen von Trainerteam Nabert/ Minklei dann den BSC Acosta.

 

VfB Rot-Weiß vs. Garden City   0:6  (0:1)

0:1  Medi Rahimi  (15. Minute)
——————————————————
0:2  Martin Neumann  (48., FE)
0:3  Thorsten Birkhahn  (68.)
0:4  Medi Rahimi  (69.)
0:5  Thorsten Birkhahn  (72.)
0:6  Stefan Schwips  (76.)

 

Timo Harms – Viktor Resanov – Nils Thiele – Sven Respondek – Kai Härtel – Maik Drobek – Michael Engler – Holger Kraune – Jan Redmann – Stefan Schwips – Medi Rahimi – Martin Neumann – Thorsten Birkhahn – Kevin Hammer – Martin Kraft

Punktspielauftakt beim VfB Rot-Weiß

Am Sonntag ist es soweit, die Citizens starten in ihre siebte Saison.

Nach einer guten Vorbereitung und zum größten Teil starken Testspielen reist die Nabert-Elf zum VfB Rot-Weiß.

Anpfiff am Madamenweg ist um 9.30 Uhr, geleitet wird das erste Saisonspiel vom Sportkameraden Peter Kibbat.

Dem Trainerteam Nabert/ Minklei steht ein großer Kader zur Verfügung, lediglich sind, neben dem Langzeitverletzten Mirko Burgdorf, zwei weitere Akteure angeschlagen.

Die Citizens freuen sich auf die Begegnung und hoffen auf Eure Unterstützung.

Citizens beenden die Saison als Vizemeister

Es hat leider nicht gereicht. Trotz neun Siegen und einem Unentschieden, gegen den neuen Meister SV Broitzem, aus den letzten zehn Spielen, fehlte den Citizens am Ende ein einziger Punkt zum Titel.

Betrachtet man das enorme Verletzungspech, das die Gartenstädter in der abgelaufenen Spielzeit verfolgte, ist dieses Erreichen ein Riesenerfolg, auch wenn es am Ende bitter ist, wenn man wegen eines Punktes das Nachsehen hat.

Nun gilt es, sich zu regenerieren und im nächsten Jahr zu versuchen, die guten Leistungen zu bestätigen und eventuell sogar auszubauen.

Die Vorzeichen dafür stehen gut, denn schon im Winter konnten die Citizens den ein oder anderen Neuzugang vermelden. Mit Kevin Berger, Ramzi Bousnina, Daniel Hauck und Daniel Behrens fanden gleich vier Akteure den Weg in den Garden City Sportpark.

Natürlich bleiben wir aber auch in der Sommerpause nicht untätig und versuchen uns punktuell zu verstärken.

Eine große Hilfe dabei ist, dass das Trainerteam Nabert / Minklei ein weiteres Jahr das Zepter bei den Citizens schwingen wird.

Zum Abschluss gratulieren wir dem SV Broitzem zum Meistertitel und wünschen euch allen eine schöne Sommerpause, die hoffentlich einen WM-Titel mit sich bringen wird.

Wir sehen uns frisch und munter zur neuen Saison im August!

Saison für Citizens ist beendet

Es grenzt schon fast an eine Farce, was in dieser Rückrunde in der Braunschweiger Kreisliga los ist, denn mit dem TVE Veltenhof hat bereits die fünfte (!!!) Mannschaft in Folge das Spiel gegen die Citizens abgesagt.

Somit gehen die Punkte zwar wieder auf das Konto der Citizens, die aber auch lieber die Spiele auf dem Platz gewinnen würden.

Damit steht fest, dass die Nabert-Elf diese Saison mindestens als Vizemeister beendet, sollte der Konkurrent aus Broitzem seine letzten beiden Spiele gewinnen.

Im Falle eines Punktverlustes des SV Broitzem wären die Citizens sogar Meister. Vieles hängt dabei vom kommenden Sonntag ab, denn da tritt der SVB gegen die Mannschaft des SV Melverode-Heidberg an, die seinerseits mit einem Sieg auf den 3. Tabellenrang vorstoßen kann.

Es bleibt spannend, wenn auch leider nur auf anderen Plätzen!