10. Spiel: TVE Veltenhof vs. Garden City

Ungefährdeter Sieg in Veltenhof

Am gestrigen Mittwochabend reichte den Citizens eine gute Halbzeit, um in Veltenhof einen ungefährdeten 7:0-Auswärtssieg einzufahren. Alle sieben Treffer fielen bereits in der ersten Halbzeit, im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer dann eher schwere Kost.

Gegen die früh attackieren Citizens waren die Gastgeber von Beginn an unter Beschuss. Das Spiel fand nur im und um den Strafraum des TVE statt und bereits nach 22 Minuten stand es 4:0 für die Gartenstädter. Jan Redmann, Mirko Burgdorf und zwei Mal Medi Rahimi waren bis dahin die Torschützen.

Danach wurde es etwas ruhiger vor dem TVE-Gehäuse, jedoch hielt die Gegenwehr nur weitere zehn Minuten. Jacob Thomas trug sich mit dem 5:0 in der 32. Minute in die Torschützenliste ein, eine Minute später erzielte Mirko Burgdorf seinen zweiten Treffer an diesem Abend. Den 7:0-Halbzeit- und Endstand erzielte dann Kelmend Mehmeti in der 36. Minute.

Nach dem Seitentausch kam dann ein wesentlicher Bruch ins Spiel. Das lag zum einen daran, dass die Citizens den Ball nicht mehr so schnell zirkulieren ließen, aber auch an der viel besseren Organisation der Veltenhöfer. Diese kamen in Durchgang zwei selbst zu einigen Konterchancen, wovon sie allerdings keine nutzen konnten, was jedoch nicht unverdient gewesen wäre.

Durch aufopferungsvollen Kampf und starke Gegenwehr verteidigten sie das Ergebnis bis zum Schluss, wobei vor allem der Tormann seinen Verdienst dran hatte, denn er entschärfte noch die ein oder andere Großchance des SVG.

Insgesamt kann man zufrieden sein, auch weil einige City-Akteure nach teils langen Verletzungen wieder auf dem Feld standen und den Härtetest bestanden haben, was die Mannschaft in den kommenden, anstrengenden Wochen gut gebrauchen kann.

Bereits am Sonntag müssen die Citizens im Heidberg gegen das starke Team von KS Polonia antreten.

TVE Veltenhof vs. Garden City  0:7  (0:7)

0:1  Jan Redmann  (6. Minute)
0:2  Mirko Burgdorf  (13.)
0:3  Medi Rahimi  (15.)
0:4  Medi Rahimi  (22.)
0:5  Jacob Thomas  (32.)
0:6  Mirko Burgdorf  (33.)
0:7  Kelmend Mehmeti  (36.)

Dirk Minklei – Nils Thiele – Michael Engler – Malte Friedrichs – Sven Respondek – Holger Kraune – Kelmend Mehmeti – Jacob Thomas – Jan Redmann – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Tobias Babic – Björn Gafke – Gordon Niens – Michael Andersky