Citizens verteidigen stark besetzten KTF-Cup

Am vergangenen Samstag konnten die Citizens den KTF-Cup verteidigen. Dies gelang noch keinem Team in der siebenjährigen Geschichte des Turniers.

Dabei fing das Turnier alles andere als gut an für den Titelverteidiger. Im ersten Spiel gegen die Sportfreunde aus Ahlum setzte es, nach einer 2:1-Führung, am Ende noch eine 2:4-Niederlage. Dabei profitierten die Ahlumer zum einen von der schlechten Chancenverwertung und unnötigen Ballverlusten der Citizens in der Vorwärtsbewegung. Nichtsdestotrotz geht der Sieg für die Sportfreunde absolut in Ordnung, weil sie die Fehler gnadenlos ausnutzten und jederzeit stark gegenhielten.

So kam es schon im zweiten Spiel zu einen „Alles-oder-Nichts-Spiel“ gegen Arminia Vechelde, die ihr erstes Spiel ebenfalls gegen die SG Hillerse/ Leiferde verloren.

In diesem Spiel steigerte sich der SVG zunehmend und siegte am Ende völlig verdient mit 4:0.

Somit kam es im letzten Gruppenspiel zum „Showdown“ zwischen den Citizens und den Mitfavoriten aus Hillerse. Vor der Partie war klar, dass den Gartenstädtern ein Punkt zum Erreichen des Halbfinals reichen würde, da sie das bessere Torverhältnis aufwiesen.

Die SG ging in einer intensiven Partie in Führung, die Citizens drehten das Spiel aber binnen weniger Minuten und führten drei Minuten vor dem Ende mit 2:1. Dann fiel jedoch der Ausgleich und das Spiel war bis zum Ende absolut auf Augenhöhe. Da bis zur Schluss-Sirene nichts mehr passierte, war man als Gruppenzweiter hinter den Sportfreunden Ahlum für das Halbfinale qualifiziert, wo man auf den BSC Acosta treffen sollte.

Dieses Halbfinale war dann einseitiger als erwartet. Der SVG agierte sehr konzentriert und zielstrebig und ging auch schnell in Führung. Durch gute Defensivarbeit ließen sie dem Braunschweiger Kontrahenten keine Chance und zogen schließlich bis kurz vor Schluss auf 5:0 davon.
Kurz vor dem Ende nutze Acosta die einzige Unkonzentriertheit zum Endstand von 5:1 aus, was bedeutete, dass die Citizens erneut im Finale um den KTF-Cup standen.

Der Endspiel-Gegner wurde im Spiel zwischen Ahlum und Eintracht Dungelbeck ermittelt. Die Sportfreunde führten bis zwei Minuten vor dem Ende mit 2:0, Dungelbeck bewies aber Moral und rannte unermüdlich gegen die drohende Niederlage an. Als das 2:1 fiel, wusste man, dass es nochmal eng werden könnte und so war es dann auch. Eine halbe Minute vor dem Ende erzielte die Eintracht den verdienten Ausgleich und rettete sich ins 9-Meter-Schießen.
Dort hatten sie dann auch die besseren Nerven und siegten mit 6:5.

Nach den Platzierungsspielen kam es also nun zum Finale zwischen dem SV Gartenstadt und Eintracht Dungelbeck. Dem Gegner merkte man in diesem Spiel an, dass sie nur mit sieben Mann angereist waren, denn die Citizens präsentierten sich fitter und wacher in diesem Spiel. Trotzdem spielten die Dungelbecker einen sehr guten Ball und gestalteten das Spiel, aufgrund ihres Kampfgeistes und ihrer Moral, sehr ausgeglichen. Zwar waren Chancen für den Gegner Mangelware, durch sicheres Passspiel machten sie es den Citizens aber sehr schwer, seinerseits Chancen zu kreieren.
Drei Minuten vor dem Ende war dann aber der Bann gebrochen und der SVG konnte nach einer schönen Kombination den viel umjubelten Führungstreffer erzielen.
Diese knappe Führung wurde dann auch über die Zeit gerettet und dem SVG gelang etwas, was zuvor noch keinem Team gelang, denn sie verteidigten ihren Titel bei diesem Turnier.

Neben diesem Titel konnten die Citizens auch erneut mit Martin Neumann den besten Spieler des Turniers stellen.

Einen gelungenen Einstand feierte Neuzugang Kevin Berger, der in der Winterpause an die Hainbergstraße gewechselt ist.

Nach dem Turnier feierten dann einige Teams noch zusammen im Vereinsheim des FC Viktoria Thiede dieses gelungene Turnier bei Speisen und Freibier.

Ein riesengroßer Dank geht an alle Teilnehmer für das durchweg faire Turnier und natürlich den Veranstalter FC Viktoria Thiede, ganz besonders an den Organisator Tom Daedelow, der, wie in den Jahren zuvor, ein sehr stark besetztes Turnier auf die Beine gestellt hat!

Wir kommen gerne wieder!!!

Vorrunde:

Garden City vs. SF Ahlum   2:4
Garden City vs. Arminia Vechelde   4:0
Garden City vs. SG Hillerse / Leiferde   2:2

Halbfinale:

Garden City vs. BSC Acosta   5:1

Finale:

Garden City vs. Eintracht Dungelbeck   1:0

Oliver Jakob – Kai Härtel – Michael Engler – Kevin Hammer – Kevin Berger – Oliver Grund – Thorsten Birkhan – Martin Neumann – Medi Rahimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.