Citizens holen Bronze bei NFV-Meisterschaft

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schauen die Citizens auf die NFV-Meisterschaft vom vergangenen Samstag zurück. Freude über Platz 3, was vor Turnierbeginn wohl kaum jemand für möglich gehalten hatte und trotzdem ein wenig Trauer, wenn man bedenkt, dass man die Finalteilnahme um nur drei Minuten verpasst hat, denn der Ausgleichs-Gegentreffer im Halbfinale fiel erst kurz vor Schluss.

Aber der Reihe nach:

Im ersten Gruppenspiel trafen die Citizens auf den Celler Vertreter SG Oldau-Südwinsen. Dabei merkte man beiden Teams an, dass sie mit aller Macht erfolgreich ins Turnier starten und den Grundstein fürs Weiterkommen legen wollten. Chancen gab es in der Partie auf beiden Seiten, jedoch sprang bis kurz vor Schluss nichts Zählbares heraus. Kurz vor dem Ende konnten die Gartenstädter dann aber den Deckel drauf machen. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze bekam der SVG einen Freistoß zugesprochen, welchen Martin Neumann perfekt im rechten Winkel versenkte. In den letzten Sequenzen dieses Spiels passierte nichts mehr und die Freude beim Team und mitgereisten Anhang waren riesengroß.

In Spiel zwei hieß der Gegner HSC Hannover, die ihr erstes Gruppenspiel mit 2:0 gegen Ahlerstedt-Ottendorf gewannen. Mit einem weiteren Sieg konnten sich die Kontrahenten also das Viertelfinal-Ticket sichern. Dazu kam es aber nicht, denn das ausgeglichene Spiel endete 1:1. Dabei gingen die Citizens im ersten Durchgang in Führung. Einen zu kurz abgewehrten Schuss von Kelmend Mehmeti drückte Mirko Burgdorf in Mittelstürmer-Manier über die Linie. Dieses Ergebnis konnten die Braunschweiger aber nicht über die Zeit bringen, denn der HSC konnte Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielen.

Aufgrund des Sieges von Ahlersteht-Ottendorf im Parallel-Spiel benötigten die Citizens also noch mindestens einen Punkt im letzten Gruppenspiel, um den Einzug ins Viertelfinale zu sichern.

Der SVG verschlief in dieser entscheidenden Partie ein wenig den Start und so konnten die Teilnehmer aus dem Kreis Stade in Führung gehen. Ein Freistoß segelte im Gefahrenbereich an Freund und Feind vorbei und landete im langen Eck. Die Citizens, angepeitscht von ihrem Anhang, fighteten sich aber in die Begegnung und kamen dem Ausgleichstreffer näher. Sieben Minuten vor dem Schluss wurden sie dann letztendlich für ihr Anrennen belohnt und erzwangen den Ausgleich. Medi Rahimi erlöste Team und Fans und sicherte mit dem viel umjubelten Treffer den Viertelfinal-Einzug!

Dort wartete der Serienmeister Krähenwinkel-Kaltenweide, die die NFV-Meisterschaft in den letzten beiden Jahren gewinnen konnten und auch in diesem Jahr ihre Gruppe dominierten. Die Gartenstädter waren aber gut vorbereitet, hielten das spielstarke Team aus dem Kreis Hannover in Schacht und ließen sie nicht gefährlich vor das eigene Tor kommen. Chancen für City waren in diesem Match Mangelware, was aber auch die Strategie widerspiegelte. So musste dieses Viertelfinale im Elfmeterschießen entschieden werden. Mit unglaublicher Präzision verwandelten alle Citizens ihre Elfer (Burgdorf, Neumann, Jakob, Resanow, Birkhahn). So stand am Ende Keeper Dirk Minklei im Fokus, der den letzten Schuss parieren konnte! Damit stand man im Halbfinale und zur Überraschung der Gegner und der Veranstalter unter den letzten vier Teams.

Der Halbfinalgegner hieß SV Blau-Weiß Neuhof, die den TuS Güldenstern Stade ebenfalls nach Elfmeterschießen aus dem Turnier schießen konnten. Fest stand bereits vor dem Match, dass sich der Sieger automatisch für die Deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr qualifizieren wird. So versuchten beide Teams eng in der Defensive zu stehen und vielleicht per Konter oder Standard zum Erfolg zu kommen. Besser machte es der SVG in der ersten Hälfte. Einen scharf getretenen Freistoß konnte Medi Rahimi per Kopf verwerten und brauchte somit seine Farben im ersten Abschnitt in Front. Nun musste der Gegner mehr riskieren in Halbzeit zwei, was Räume für die Citizens gab, die aber leider nicht zur Vorentscheidung genutzt werden konnten. Als sich das Spiel dem Ende neigte, bekamen die Neuhofer aber eine Chance, die sie eiskalt ausnutzten und sich somit kurz vor Schluss ins Elfmeterschießen retteten.

Dieses entwickelte sich dann zu einem wahren Krimi. Ein Fehlschuss auf beiden Seiten schraubte das Ergebnis nach fünf Schützen auf 4:4 (Burgdorf, Neumann, Jakob, Birkhahn, Mehmeti). So ging es in den Sudden Death, wo die Neuhofer dann leider die besseren Nerven hatten und siegten mit 7:6. Dieses bittere Ausscheiden ist natürlich besonders hart, wenn man bedenkt, dass nur drei Minuten in der regulären Spielzeit zum Finaleinzug fehlten.

Das Elfmeterschießen um Platz 3 gegen den SV Vorwärts Nordhorn konnten die Citizens dann wieder gewinnen und sicherten sich damit den 3. Platz bei ihrer ersten Teilnahme an der Niedersachsen-Meisterschaft. (Burgdorf, Neumann, Resanow, Mehmeti, Redmann)

Unterm Strich hätte sich diesen Erfolg wahrscheinlich kaum jemand erträumt, aber wenn man so kurz vor der Sensation steht, ist es auch ein wenig bitter.

Nichts desto Trotz haben die Citizens den Kreis Braunschweig würdig vertreten und bekamen neben dem Niedersachsen-Pferd für Platz drei noch eine weitere Auszeichnung. Der Anhang aus der Gartenstadt, eigens mit Reisebus und weiteren Autos aus der Löwenstadt angereist, wurde vom Veranstalter ausgezeichnet!

Wir danken allen für die fantastische Unterstützung, die uns in jedem Spiel an die Leistungsgrenze gepusht haben!

Zu guter Letzt gratulieren wir dem Team des SV Blau-Weiß Neuhof zur NFV-Meisterschaft!

Gruppenspiele:

Garden City vs. SG Oldau-Südwinsen  1:0  (0:0)
1:0  Martin Neumann

Garden City vs. HSC Hannover  1:1  (1:0)
1:0  Mirko Burgdorf
1:1

Garden City vs. SV Ahlerstedt-Ottendorf  1:1  (0:1)
0:1
1:1  Medi Rahimi

Viertelfinale:

Garden City vs. TSV Krähenwinkel-Kaltenweide  0:0  (5:4 nach Elfmeterschießen)
Torschützen: Mirko Burgdorf, Martin Neumann, Oliver Jakob, Viktor Resanow, Thorsten Birkhahn

Halbfinale:

Garden City vs. SV Blau-Weiß Neuhof  1:1  (1:0) (6:7 nach Elfmeterschießen)
Torschützen: Mirko Burgdorf, Martin Neumann, Oliver Jakob, Kelmend Mehmeti, Thorsten Birkhahn

Elfmeterschießen um Platz 3:

Garden City vs. SV Vorwärts Norhorn  5:4
Torschützen:  Mirko Burgdorf, Martin Neumann, Viktor Resanow, Kelmend Mehmeti, Jan Redmann

Timo Harms – Malte Friedrichs – Tobias Babic – Mirko Burgdorf – Fabian Ziegler – Sven Respondek – Martin Neumann – Gordon Niens – Kai Härtel – Björn Gafke – Jan Redmann – Oliver Jakob – Oliver Grund – Nils Thiele – Medi Rahimi – Kelmend Mehmeti – Samir Naja – Viktor Resanow – Thorsten Birkhahn – Dirk Minklei

IMG_4741

2 Gedanken zu „Citizens holen Bronze bei NFV-Meisterschaft

  1. Herzlichen Glückwunsch auch vom Helmstedter SV zum hervorragenden 3. Platz.
    Wir hätten Euch den Titel wahrlich gegönnt!!!
    Viel Erfolg noch weiterhin in der Liga.
    Grüße aus Helmstedt

    • Vielen Dank für die Glückwünsche. Leider haben im Halbfinale 3 Minuten gefehlt, sonst hätte sogar das Finale gewunken!

      Euch auch noch viel Glück und wir hoffen, dass wir uns das nächste Mal vielleicht erst in Barsinghausen sehen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.