Citizens siegen in Veltenhof

Die Citizens konnten auch ihr zweites Saisonspiel beim TVE Veltenhof erfolgreich gestalten und siegten am Ende mit 3:1. Zur Halbzeit hatte es 0:0 gestanden.

Es war das erwartet harte Stück Arbeit für die Gartenstädter. Trotz spielerischer Vorteile hätten die Veltenhöfer nicht zwingend verlieren müssen, wenn sie ihre Kontermöglichkeiten besser ausgenutzt hätten.

Die beiden größten Chancen der ersten Hälfte hatte jedoch der SVG, konnte diese aber nicht in eine Halbzeitführung ummünzen. Zwar hatten die Gastgeber auch gute Vorstöße, große Chancen sprangen jedoch dabei nicht heraus.

Nach dem Seitenwechsel lief es dann optimal für die Citizens. Gleich der erste Abschluss landete im Netz. Gerade eine Minute war vergangen, da wurde Maik Drobek auf der rechten Seite schön freigespielt. Dessen Hereingabe konnte ein TVE-Akteur nur noch ins eigene Tor lenken und so gingen die Gäste in Führung und eröffneten damit die fünf verrücktesten Minuten der Partie.

Denn nur drei Minuten später konnten die Gartenstädter ihre Führung ausbauen. Wiederum ein schneller Vorstoß konnte nicht unterbunden werden und nachdem der Ball in den Rückraum gelegt wurde, konnte Nils Thiele im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Martin Neumann sicher zum eigentlich beruhigenden 2:0.

Ruhe kehrte jedoch nicht ein, denn wiederum nach schnellem Umschaltspiel konnten die Gastgeber auf 1:2 verkürzen. Die Citizens waren nun bemüht klare Aktionen auszuspielen, aber gefährliche Nadelstiche des TVE waren immer wieder zu erkennen.

Es dauerte bis zur 63. Minute ehe der alte 2-Tore-Abstand wieder hergestellt wurde. Medi Rahimi setzte sich hervorragend auf der linken Seite durch, legte perfekt in den Rückraum, wo Martin Neumann einen Verteidiger aussteigen ließ und mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag unhaltbar zum 3:1 einschob.

Doch trotz dieser Führung gaben die Veltenhöfer nicht auf, vermochten aber keine ihrer Chancen mehr zu nutzen.

Umterm Strich geht der Sieg in Ordnung, wenn er vielleicht auch um ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Aber trotz einiger verletzungsbedingten Wechsel hielten die Citizens gut dagegen und erarbeiten sich diesen Sieg redlich.

TVE Veltenhof vs. Garden City  1:3 (0:0)

0:1  Maik Drobek  (41. Minute)
0:2  Martin Neumann  (44., FE)
1:2  (46.)
1:3  Martin Neumann  (63.)

Timo Harms – Sven Respondek – Michael Engler – Kevin Hammer – Hakki Kolcu – Nils Thiele – Kelmend Mehmeti – Mirko Burgdorf – Maik Drobek – Martin Neumann – Jan Redmann – Stephan Pientak – Daniel Yilmaz – Medi Rahimi

 

Auswärtsspiel in Veltenhof

Nach dem erfolgreichen Saisonstart am vergangenen Sonntag treten die Citizens morgen beim TVE Veltenhof an. Spielbeginn an der Christoph-Ding-Straße ist um 11.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Heiko Stapel.

Die Gastgeber erspielten sich am ersten Spieltag ein 2:2 Unentschieden gegen den SV Broitzem.

Wollen die Citizens morgen die 3 Punkte aus Melverode mit einem weiteren Sieg veredeln, müssen sie eine konzentrierte Leistung abrufen.

Mit von der Partie ist wieder Holger Kraune. Nach einjährigem Gastspiel bei der SG Lengede/ Woltwiesche kehrte Holger kurz vor Saisonbeginn zurück in die Gartenstadt.

Welcome back, Holger!!!

Auftaktsieg in Melverode

Die Citizens feierten am ersten Spieltag einen Start nach Maß und gewannen verdient beim SV Melverode-Heidberg mit 3:2, zur Halbzeit stand es 1:0 für die Gartenstädter.

In einer schnellen und rassigen Partie war der SVG von Anfang an tonangebend, gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe und erspielte sich auch die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit. Die Gastgeber hingegen versuchten ihr Glück meist mit langen Bällen, diese waren aber für die starke City-Defensive größtenteils leicht zu entschärfen. Lediglich nach Standards wurde es gefährlich, Torwart Timo Harms bereinigte diese Aktionen jedoch mit Bravour.

Das spielerische Übergewicht sollte sich dann in der 28. Minute im Ergebnis widerspiegeln. Ein Ballgewinn im Mittelfeld wurde stark von Kai Härtel durchs Mittelfeld getragen und dieser bediente daraufhin mustergültig Mirko Burgdorf, der keine Mühe hatte zur verdienten Führung einzuschieben.

Mirko Burgdorf war es auch, der kurz vor der Pause die Führung hätte verdoppeln können, aber sein Abschluss konnte im letzten Moment vom Melverode-Keeper entschärft werden. So ging es mit einer knappen Führung in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, die Citizens hatten die reifere Spielanlage, durch schnelle Konter kamen die Gastgeber auch immer mal wieder gefährlich in die Nähe des SVG-Strafraums. Als einer dieser Angriffe nur zur Ecke geklärt werden konnte, nutzte der SV dieses eiskalt aus und Thomas Heinzel erzielte per Kopf in der 50. Minute nach einem Eckball den Ausgleich.

Die Citizens bewiesen aber in der Folge Moral, wollten den Sieg und spielten weiter mutig nach vorne. Dafür wurden sie dann in der 57. Minute belohnt. Medi Rahimi, der nur zwei Minuten vorher eingewechselt wurde, setzte sich in unnachahmlicher Manier gegen die komplette Abwehr der Gastgeber durch er erzielte mit einen herrlichen Schlenzer die erneute Führung.

Diese wurde nur weitere 6 Zeigerumdrehungen später dann sogar noch weiter ausgebaut, als Martin Neumann per direktem Freistoß das 1:3 erzielte.

Jetzt setzten die Melveroder alles auf eine Karte, lösten die Abwehr fast komplett auf und die Citizens kamen zu einer Vielzahl an Konterchancen. Zweimal lief man sogar alleine auf den Torwart des SV zu, konnte das spielentscheidende 1:4 aber leider nicht erzielen.

So wurde es am Ende noch einmal spannend, denn nach einer fulminanten Direktabnahme aus ca. 25 Metern zappelte der Ball plötzlich unhaltbar für Timo Harms im Kasten.

Um ein Haar hätten sich die Citizens sogar noch um den verdienten Lohn gebracht, denn wiederum nach einem Standard landete ein Kopfball an der Latte des Gehäuses.

Dies sollte aber auch die letzte torgefährliche Aktion gewesen sein und nach dem Schlusspfiff lagen sich die Citizens in den Armen.

Besonders hervorzuheben ist aber noch eine Aktion, die sich kurz vor Ende zugetragen hat. Nach einem Foul von Kevin Hammer an Thomas Heinzel zeigte der Unparteiische Joachim Priess dem Gartenstädter glatt die rote Karte. Der Gefoulte selbst ging daraufhin zum Schiri und sagte ihm, dass der Platzverweis überzogen seie, woraufhin dieser die rote Karte zurücknahm. Eine Geschichte, die auf jeden Fall besonders erwähnt werden muss, denn sie ist zum einen keinesfalls selbstverständlich und zum zweiten gebührt dem Captain der Gastgeber besonderer Respekt, da sich dieses Geschehen kurz vor Schluss bei einem knappen Rückstand ereignete. HUT AB, Thomas für die Ehrlichkeit und Kompliment an den Schiedsrichter, der seine Entscheidung nach dieser Aussage zurücknahm!!!

Nichts desto Trotz geht der Sieg absolut in Ordnung, wenn man das komplette Spiel betrachtet. Nun gilt es sich nach der anstrengenden Partie zu regenerieren und sich auf die nächste Aufgabe beim TVE Veltenhof vorzubereiten.

SV Melverode-Heidberg vs. Garden City  2:3  (0:1)

0:1  Mirko Burgdorf  (28. Minute)
—————————————————
1:1  (50.)
1:2  Medi Rahimi  (57.)
1:3  Martin Neumann  (63.)
2:3  (73.)

Timo Harms – Sven Respondek – Michael Engler, Hakki Kolcu – Kevin Hammer – Kai Härtel – Mirko Burgdorf – Kelmend Mehmeti – Maik Drobek – Martin Neumann – Jan Redmann – Medi Rahimi – Holger Kraune – Gordon Niens

 

Saisonauftakt in Melverode

Nach dem unglücklichen Pokalaus gegen den SV Bosporus Peine nach Elfmeterschießen starten die Citizens morgen in die neue Kreisliga-Saison.

Gleich zum Saisonstart steht ein absoluter Kracher auf dem Programm für die Nabert-Elf, denn der SVG muss zum SV Melverode-Heidberg reisen.

Spielbeginn in Melverode ist um 11.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Joachim Priess.

Die Gastgeber zeigten bereits im NFV-Pokal, dass sie wieder zu den stärksten Mannschaften der Liga zählen werden, indem sie die Mannschaft des Badenstedter SC mit 4:1 nach Hause schickten.

Das Team von Carsten Nabert muss sich also gehörig steigern im Vergleich zum Pokalspiel, wenn man etwas Zählbares mit nach Hause nehmen möchte, denn der Auftritt gegen den Peiner Meister war alles andere als überzeugend.

Dennoch freuen sich die Citizens auf die neue Saison und hoffen euch mit attraktivem Fußball begeistern zu können.

1. Runde des NFV-Pokals gegen Bosporus Peine

Am morgigen Mittwoch, den 9.08.2017 findet die erste Runde des diesjährigen Niedersachsen-Pokals statt. Die Citizens empfangen im heimischen Garden City Sportpark die Mannschaft des SV Bosporus Peine. Spielbeginn der Partie ist um 19.00 Uhr, geleitet wird die Begegnung vom Sportkameraden Joachim Priess.

Die Gäste wurden in der vergangenen Saison unangefochten Meister der starken Peiner Kreisliga, verloren dabei in der gesamten Spielzeit kein einziges Spiel. Aus 20 Spielen gingen die Mannen von Trainer Frank Tilke 17 Mal als Sieger vom Platz, lediglich drei Mal musste man sich mit einer Punkteteilung begnügen.

Es wartet also ein echter Kracher auf das Team vom neuen City-Trainerduo Nabert/ Minklei, die mit der Vorbereitung bislang zufrieden sind.

Es wird eine Partie auf Augenhöhe und die Citizens müssen alles abrufen, um in die zweite Runde des NFV-Pokals einziehen zu können.

Wir hoffen auf Eure Unterstützung und freuen uns auf Euren Besuch.

Seid Euch gewiss, dass das Team alles dafür geben wird, um Euch ein schönes Spiel zu bieten, bei dem der SVG am Ende hoffentlich den Platz als Sieger verlassen wird.

Bis morgen im Sportpark!!!

 

Erfolgreicher Test gegen die eigene 1. Herren

Am gestrigen Mittwoch stand ein vereinsinternes Kräftemessen für die Citizens auf dem Programm.

Die Nabert-Elf testete gegen die eigene Erstvertretung und legte einen ordentlichen Auftritt hin. Gegen die in der Kreisliga angesiedelte 1. Herren blieb es in einem temporeichen und intensiven Spiel bis zum Ende torlos, wobei beide Mannschaften durchaus Chancen auf den Sieg gehabt hätten.

Die Citizens probierten in den beiden Halbzeiten verschiedene Spielsysteme aus, welche beide sehr gut funktionierten.

Dieses Spiel war auch gleichzeitig das letzte für die Altherren-Vertretung, bevor sich am kommenden Mittwoch der SV Bosporus Peine im NFV-Pokal an der Hainbergstraße vorstellt.