Auslosung Ü32 Masters

Am 7.10.2017 findet in Helmstedt das Ü32-Masters statt, bei dem die besten 32 Mannschaften Niedersachsens der letzten 10 Jahre um den Turniersieg kämpfen werden.

Dieses Turnier wird nur alle 10 Jahre ausgetragen und die Citizens sicherten sich durch den 3. Platz bei der letztjährigen Niedersachsenmeisterschaft eines der begehrten Tickets.

Welchen Stellenwert dieses Turnier hat, zeigt allein die Tatsache, dass die Gruppenauslosung am heutigen Donnerstag live aus dem Helmstedter Rathaus im Internet übertragen wurde.

Die Citizens bekommen es in der Gruppe C mit folgenden Mannschaften zu tun:

  • SV BW Neuhof  (Niedersachenmeister 2016)
  • TuSG Ritterhude  (diesjähriger 4. der Kreisliga Osterholz)
  • SG Wehden-Debstedt  (diesjähriger 3. der Kreisliga Cuxhaven)

Das Turnier wird auf den Sportanlagen des HSV Helmstedt, TSV Helmstedt und in Barmke ausgetragen.

Am 6.10.2017 findet als Startschuss für dieses Fußballwochenende ein großes Oktoberfest statt.

Wir werden Euch hier zu gegebener Zeit weitere Informationen liefern und hoffen,dass Ihr uns auch in Helmstedt so zahlreich und lautstark unterstützt wie bei der letztjährigen NFV-Meisterschaft in Barsinghausen.

Citizens schlagen BSC zum Saisonabschluss

Am vergangenen Sonntag stand das letzte Saisonspiel für die Citizens auf dem Programm. Am Ende sicherte man sich auf dem Kunstrasen des BSC Acosta durch einen 6:3-Sieg drei Punkte, die am Ende zum Vizemeister-Titel reichen sollten.

Dabei war das Spiel lange offen. Von Beginn an spielten beide Teams mutig nach vorne, die besseren Chancen besaßen anfangs jedoch die Citizens. Martin Neumann erzielte dann auch in der 18. Minute die verdiente Führung per Strafstoß.

Beeindrucken ließen sich die starken Gastgeber davon jedoch nicht, denn nach dem Rückstand übernahmen sie mehr und mehr das Zepter und erzielten mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern den verdienten Ausgleich in der 30. Minute.

Die Gartenstädter erholten sich von diesem Treffer nicht so schnell wie ihre Gegenüber und so nutzte der BSC eine weitere Unachtsamkeit in der Defensive und Keeper Timo Harms hatte ein weiteres Mal das Nachsehen, denn auch dieser Treffer per Volley schlug in der 35. Minute direkt im Winkel ein.

So gingen die Citizens mit einem Rückstand in die Halbzeit. Dort stellte sich heraus, dass Kontrahent Melverode-Heidberg ihr Spiel in Bienrode verlor und man durch einen Sieg noch auf den zweiten Tabellenplatz in der Endabrechnung vorstoßen kann.

Davon angestachelt lieferte der SVG noch eine sehr gute zweite Halbzeit ab. Es waren gerade sieben Minuten gespielt, da schloss Michael Andersky eiskalt aus der Drehung ab und erzielte den Hoffnung bringenden Ausgleich.

Als Stephan Pientak in der 56. Minute die erneute Führung erzielte, standen die Zeichen auf Vizemeisterschaft.

Dieser Treffer sollte aber noch lange nicht der letzte in dieser interessanten Partie sein, denn bereits in der 61. Minute stellten die Gastgeber den Ausgleich her. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld war Tobias Babic der Unglücksrabe, dem der Ball auf den Oberschenkel, und von da aus ins eigene Tor fiel.

Nun zeigten die Citizens aber nochmal Moral. Eine Minute nach dem unglücklichen Gegentreffer stellten sie die Führung wieder her. Dieses Mal war es Daniel Yilmaz, der einen gut getretenen Freistoß per Kopf in die Maschen wuchtete.

Von diesem erneuten Rückstand sollte sich der BSC nicht mehr erholen. Die Citizens wollten nun die Entscheidung und Kelmend Mehmeti war es vorbehalten, die beiden letzten Saisontore in der 70. und 79. Minute zu erzielen.

Damit war die Vizemeisterschaft in trockenen Tüchern und die kräftezehrende Saison fand ein versöhnliches Ende für das Team aus der Gartenstadt.

Ein Riesenkompliment geht aber auch an die Mannschaft des BSC Acosta, die gleich in ihrer ersten Kreisliga-Saison nach dem Aufstieg gezeigt hat, dass sie eine klasse Mannschaft stellt, die in Zukunft mit Sicherheit noch die ein oder andere Truppe in der Liga ärgern wird.

Wir danken allen Sponsoren und Fans für den Support in der abgelaufenen Saison und verabschieden uns als Vizemeister in die Sommerpause.

Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr auf Euch zählen können!!! Vielen Dank.

BSC Acosta vs. Garden City  3:6  (2:1)

0:1  Martin Neumann  (18. Minute, Foulelfmeter)
1:1  30. Minute
2:1  35.
————————————————————–
2:2  Michael Andersky  (47.)
2:3  Stephan Pientak  (56.)
3:3  61.
3:4  Daniel Yilmaz  (62.)
3:5  Kelmend Mehmeti  (70.)
3:6  Kelmend Mehmeti  (79.)

Timo Harms – Daniel Yilmaz – Sven Respondek – Kevin Hammer – Kai Härtel – Kelmend Mehmeti – Stephan Pientak – Jan Redmann – Martin Neumann – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Michael Andersky – Oliver Grund – Tobias Babic

Letzte Saisonspiel beim BSC

Am kommenden Sonntag, den 21.05.17 bestreiten die Citizens ihr letztes Saisonspiel beim BSC Acosta. Spielbeginn am Franz´schen Feld ist um 10.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Dieter Bofinger.

Die Gastgeber belegen aktuell als bester Aufsteiger mit 33 Punkten und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 40:40 den 6. Tabellenplatz.

Das Hinspiel im Garden City Sportpark konnten die Gartenstädter mit 5:2 für sich entscheiden, aber auch da bot der BSC eine couragierte und starke Leistung.

Der SVG muss also beim letzten Auftritt nochmal alles abrufen, will man die letzten 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Wenden tritt nicht an

Das für Sonntag, den 14.05.2017 angesetzte, letzte Saison-Heimspiel gegen den FC Wenden wird nicht stattfinden.

Der FC sagte das Spiel ab und somit stehen die Citizens bereits als Sieger der Partie fest.

Somit werden die Gartenstädter am nächsten Sonntag ihr letztes Saisonspiel beim BSC Acosta bestreiten.

Citizens verspielen Chance auf Platz 2

Am gestrigen Sonntag empfingen die Citizens den Lehndorfer TSV im Garden City Sportpark und kamen dabei, nach der schwächsten Rückrunden-Leistung, nicht über ein 1:1 hinaus.

Bereits zu Spielbeginn war zu sehen, dass der Aderlass der vergangenen Wochen vermutlich zu groß war, um gegen die defensiv gut stehenden Gäste vom Blitzeichenweg die nötigen Mittel zu finden.

Der Ball wurde, aufgrund von fehlender Laufbereitschaft, zu langsam durch die eigenen Reihen getragen und so war es für den LTSV nicht allzu schwer, Chancen der Citizens zu verhindern.

Bis auf zwei, drei kleinere Abschlussmöglichkeiten gab es kaum Gefahr vor dem Gästetor und so plätscherte das Spiel größtenteils vor sich hin.

Eine besonders bittere Aktion geschah dann noch mit dem Pausenpfiff, als der Unparteiische einen City-Akteur des Feldes verwies. Nach einem Zusammenprall mit dem Torwart sah Nils Thiele, auch für den Gäste-Coach unverständlich, die gelb-rote Karte, nachdem er kurz zuvor eine ebenfalls fragwürdige gelbe Karte gesehen hatte.

So war klar, dass es im zweiten Abschnitt nicht leichter werden würde, denn nun nahmen die Angriffsversuche der Lehndorfer gegen dezimierte Citizens zu und die Denfensivarbeit raubte dem Heimteam weitere Kräfte.

Siebzehn Minuten vor dem Ende dann die kalte Dusche. Nach einem Angriff über die rechte Seite landete eine Flanke direkt auf dem Kopf eines Gäste-Stürmers, der keine Mühe hatte, den Ball zur nicht unverdienten Führung einzunicken.

Davon angestachelt mobilisierten die Citizens aber nochmal alles, was im Tank war und nur drei Minuten später sollten sie belohnt werden. Medi Rahimi wurde regelwidrig im Strafraum gestoppt, den fälligen Strafstoß verwandelte Stephan Pientak sicher zum umjubelten Ausgleich.

In der Folge verlor der SVG jedoch noch einen Akteur, denn der LTSV kam noch einmal gefährlich vor das Tor von Keeper Timo Harms. Dieser war schon geschlagen, als Jan Redmann die klare Chance auf der Torlinie mit der Hand vereitelte. Neben der glatten roten Karte wurde dabei folgerichtig auf Strafstoß entschieden, bei dem der City-Keeper seinen Ruf als Elfer-Killer bestätigte.

Somit hielt er zumindest den einen Punkte fest, denn bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr auf beiden Seiten.

Mit dem Punktverlust verspielten die Citizens die Chance auf Platz 2 vorzustoßen. Man musste leider den kräfteraubenden englischen Wochen Tribut zollen.

Kompliment an die Gäste aus Lehndorf, die sich durch ihre taktische Marschroute und ihr engagiertes Auftreten den Punkt redlich verdienten.

Garden City vs. Lehndorfer TSV  1:1 (0:0)

0:1  (63.Minute)
1:1  Stephan Pientak  (66., Foulelfmeter)

Timo Harms – Nils Thiele – Michael Engler – Sven Respondek – Martin Kraft – Kelmend Mehmeti – Stephan Pientak – Jan Redmann – Martin Neumann – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Oliver Grund – Tobias Babic – Fabian Ziegler

Citizens empfangen Lehndorfer TSV

Am kommenden Sonntag, den 7.05.2017 empfangen die Citizens den Lehndorfer TSV. Spielbeginn im Garden City Sportpark ist um 11.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Ulf Wegener.

Die Gäste rangieren aktuell mit 30 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und weisen dabei ein Torverhältnis von 40:37 auf.

Das Hinspiel vor gut drei Wochen gewannen die Citizens souverän mit 6:0 auf dem Lehndorfer Kunstrasen, dabei fehlten den Lehndorfern jedoch auch einige Stammkräfte.

Sollten diese am Sonntag einsatzfähig sein, wird es eine unangenehme Aufgabe, denn schon im Hinspiel machte es der Lehndorfer TSV mit seiner Spielweise nicht schlecht, auch wenn der Sieg des SVG komplett in Ordnung geht.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und hoffen, Euch ein attraktives und erfolgreiches Spiel zeigen zu können.

Citizens siegen kampflos

Am vergangenen Sonntag stand für die Citizens eigentlich das Auswärtsspiel beim VfB Rot-Weiß auf dem Programm.

Am Samstag erreichte den Verein aber die Nachricht, dass die Gastgeber zu diesem Spiel nicht antreten werden und somit die 3 Punkte kampflos an den SVG gehen.