Citizens reisen zum VfB Rot-Weiß

Am kommenden Sonntag, den 30.04.2017 reisen die Citizens zum VfB Rot-Weiß. Spielbeginn am Madamenweg ist um 10.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Dieter Bofinger.

Die Gastgeber rangieren aktuell auf dem 9. Tabellenplatz, haben 17 Punkte auf der Habenseite und weisen dabei ein Torverhältnis von 30:56 auf.

Nach einem guten Start in die Saison verläuft die Rückrunde für die Gastgeber eher verhalten, die letzten 5 Partien wurden allesamt verloren.

Davon darf sich der SVG jedoch nicht blenden lassen, denn die Rot-Weißen verfügen über eine gute und spielstarke Mannschaft, die es an einem guten Tag jeder Mannschaft schwer machen kann.

Es benötigt also eine konzentrierte Leistung, will man die Punkte vom Madamenweg mitnehmen.

Citizens schlagen BSC Acosta

Am gestrigen Mittwoch empfingen die Citizens den Aufsteiger BSC Acosta. Am Ende setzten sich die Gastgeber verdient mit 5:2 durch.

Dabei startete das Heimteam eher verhalten in die Partie. Die Gäste vom Franz´schen Feld waren taktisch gut eingestellt, machten die Räume sehr eng und setzten die City-Offensive ab der Mittellinie unter Druck. So bekamen die Zuschauer bis zur 30. Minute kaum Torszene zu Gesicht, ein Distanzschuss von Daniel Yilmaz, der glänzend pariert wurde, war bis dahin der Höhepunkt der Partie.

Danach legten die Citizens aber an Tempo zu und kamen auch prompt zum Erfolg. Ein langer Pass in die Spitze fand in Medi Rahimi seinen Abnehmer und dieser verwehrte eiskalt zur nicht unverdienten Führung.

Als der Torschütze nur drei Minuten später im Strafraum unsaft gestoppt wurde, verdoppelte Mirko Burgdorf die Führung vom Punkt.

In den verbleibenden Minuten bis zur Pause hätten die Citizens dann noch zwei weitere Tore erzielen müssen, aber wiederum Sven Schrader im Gästetor hielt seine Farbe im Spiel.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel wieder etwas, die Citizens taten nicht mehr so viel für ihr Spiel und dieses wurde in der 49. Minute bestraft, als die Gäste nach einer Ecke zum Anschlusstreffer kamen.

In dieser Phase, wo der starke Aufsteiger seine Chance witterte, wurde aber wiederum Medi Rahimi auf die Reise geschickt, der den Torwart umkurvte und den alten Abstand nur vier Minuten nach dem 1:2 wieder herstellte.

Der BSC wich jedoch nicht von seiner Spielweise ab, stand kompakt in der Defensive und versuchte sein Glück über vereinzelte, schnell vorgetragene Spielzüge, die aber meist in der sicheren Abwehr des SVG endeten.

In der 74. Minute machte Kai Härtel dann den Deckel drauf, erzielte mit seinem 5. Saisontreffer die Entscheidung zum 4:1.

Zwar kamen die Gäste nur zwei Minuten später noch einmal auf 2:4 heran, aber der letzte Treffer des Abends war wiederum Medi Rahimi vorbehalten, der in der vorletzten Minute zum 5:2-Endstand einschob.

Alles in allem sahen die Zuschauer einen verdienten Sieg ihres Teams, aber ein Kompliment geht auch an den BSC Acosta, der diese Begegnung durch sein engagiertes Auftreten zu einer ansehnlichen Partie machte.

Am Sonntag treten die Citizens dann beim VfB Rot-Weiß am Madamenweg an.

Garden City vs. BSC Acosta  5:2  (2:0)

1:0  Medi Rahimi  (31. Minute)
2:0  Mirko Burgdorf  (35., Foulelfmeter)
——————————————————–
2:1  (49.)
3:1  Medi Rahimi  (53.)
4:1  Kai Härtel  (74.)
4:2  (76.)
5:2  Medi Rahimi  (79.)

Dirk Minklei – Sven Respondek – Daniel Yilmaz – Malte Friedrichs – Kai Härtel – Michael Engler – Kelmend Mehmeti – Mirko Burgdorf – Stephan Pientak – Jan Redmann – Medi Rahimi – Tobias Babic – Kevin Hammer – Nils Thiele

Heimspiel gegen den BSC

Am heutigen Mittwoch, den 26.04.2017 kommt es zum Aufeinandertreffen der Citizens und dem starken Aufsteiger des BSC. Spielbeginn im Garden City Sportpark ist um 19.30 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Ulf Wegener.

Die Gäste spielen eine starke Saison und belegen mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 35:32 aktuell den 5. Tabellenplatz.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge musste sich der Aufsteiger von Franz´schen Feld am vergangenen Sonntag beim Tabellenzweiten zwar mit 1:4 geschlagen geben, das Spiel war aber bis Mitte der zweiten Halbzeit weitesgehend offen.

Die Citizens benötigen eine konzentrierte Leistung, will man den guten Lauf der letzten Partien beibehalten.

Wir freuen uns auf euren Besuch und hoffen, Euch ein schönes und faires Spiel bieten zu können.

Derbysieg gegen den SV Broitzem

Am gestrigen Sonntag revanchierten sich die Citizens für den unglücklichen Punktverlust in Broitzem aus der Hinrunde und schlugen den SV in einer hitzigen Partie mit 2:1.

Dabei verlief das Spiel in der ersten Halbzeit recht ruhig, die Citizens besaßen die reifere Spielanlage und versuchten sich durch die eng gestaffelte Defensive der Gäste zu kombinieren, was auch zu einigen Chancen führte. Der SVB hingegen suchte sein Glück in langen Bällen, wobei sie aber auch immer wieder mal gefährlich vor dem Kasten von Keeper Timo Harms auftauchten.

Dennoch nicht unverdient gingen die Gartenstädter dann in Führung. Nach einer scharf getretenen Ecke von der rechten Seite, schraubte sich Daniel Yilmaz hoch und wuchtete das Spielgerät in der 23. Minute zur verdienten Führung gegen seinen alten Verein in die Maschen.

Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel hitziger, der insgesamt sehr gute Unparteiische Ohrens hatte die Partie aber immer im Griff. Bis zur Pause sprang auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr heraus.

Der zweite Durchgang war gerade mal sieben Minuten alt, da bekamen die Gastgeber die kalte Dusche, als die Broitzemer den Ausgleich erzielten.

Nach diesem Treffer ließen sich die Citizens von der Hitze leider etwas mitreißen. Die dadurch entstandenen Unkonzentriertheiten spielten den Gästen in die Karten, das Spiel war nun sehr ausgeglichen, wenn große Chancen auch Mangelware blieben.

Viele, kleine Fouls unterbrachen immer wieder den Spielfluss und der zweite Durchgang plätscherte so vor sich hin.

In den letzten zehn Minuten stafften sich die Citizens dann aber nochmal, wollten unbedingt den Dreier im Sportpark behalten.

Die Erlösung für Fans und Spieler gelang dann in der 72. Minute. Einen der wenigen schnell vorgetragenen Spielzüge schloss Stephan Pientak nach mustergültiger Vorarbeit zum viel umjubelten Siegtreffer ab.

Damit konnten die Citizens den dritten Tabellenplatz behaupten und den Abstand auf den Verfolger aus Broitzem ausbauen.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt jedoch nicht, denn schon am Mittwoch stellt sich der BSC Acosta im Garden City Sportpark vor.

Garden City vs. SV Broitzem  2:1 (1:0)

1:0  Daniel Yilmaz  (23. Minute)
———————————————
1:1  (49.)
2:1  Stephan Pientak  (72.)

Timo Harms – Sven Respondek – Daniel Yilmaz – Kevin Hammer – Kai Härtel – Michael Engler – Kelmend Mehmeti – Stephan Pientak – Martin Neumann – Michael Andersky – Medi Rahimi – Jan Redmann – Tobias Babic

 

Derby gegen den SV Broitzem

Am morgigen Sonntag, den 23.04.2017 kommt es im Garden City Sportpark zum Derby der Citizens gegen den SV Broitzem. Beginn, in der von Sportkameraden Wolfgang Ohrens geleiteten Partie, ist um 11.00 Uhr.

Das Hinspiel in Broitzem dürfte den Gastgebern nicht in allzu guter Erinnerung sein, denn nach einer schwachen Leistung musste man sich dort mit einem 2:2 begnügen.

Damit die Citizens das morgige Spiel erfolgreich bestreiten können, benötigen sie also eine konzentrierte Leistung, in der sie alles abrufen müssen.

Die Gäste rangieren momentan auf dem 4. Tabellenplatz und haben nur 3 Punkte weniger auf dem Konto als die Gartenstädter, wobei sie sogar noch ein Spiel weniger absolviert haben. Mit einer Niederlage des SVG ist also Platz 3 in Gefahr.

Wir freuen uns auf euren Besuch und hoffen am Ende die Nase vorn zu haben.

Citizens siegen in Lehndorf

Am gestrigen Mittwoch verabschiedeten sich die Citizens mit einem 6:0-Auswärtssieg in den Osterurlaub, zur Halbzeit hatte es 2:0 gestanden.

In einer einseitigen Partie überzeugten die Gartenstädter von Anfang an, trugen den Ball sicher durch die eigenen Reihen und gingen früh nach einem Abwehrfehler der Gastgeber durch Medi Rahimi in Führung.

Nur wenige Minuten Minuten später wurde der Torschütze im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfer versenkte Mirko Burgdorf zum 2:0.

Auch nach diesem Tor ließ der LTSV aber nicht von seiner Linie ab und beschränkte sich auf die Defensive. Gegen die eng gestaffelte Abwehr konnte der SVG kein weiteres Tor mehr bis zum Pausenpfiff erzielen.

Im zweiten Durchgang verlief die Partie ähnlich. Die Lehndorfer standen tief und versuchten so wenig wie möglich zuzulassen. Dies gelang ihnen auch bis ca. 20 Minuten vor Schluss, dann war aber erneut Medi Rahimi zur Stelle und markierte das 3:0.

Wiederum Medi Rahimi erzielte auch den vierten Treffer und als die Kräfte bei der Mannschaft vom Blitzeichenweg schwanden schlugen die Citizens weiter zu.

Die Tore zum 5:0 und 6:0 erzielten Stephan Pientak und erneut Medi Rahimi mit seinem vierten Streich des Tages.

Alles in allem geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung, da die Defensive des SVG nichts zuließ und die Mannschaft das komplette Spiel bestimmte.

Damit verabschieden sich die Citizens in den Osterurlaub und erholen sich bis zum 23.04.17, denn dann steht das Derby gegen den SV Broitzem im Garden City Sportpark an.

Lehndorfer TSV vs. Garden City  0:6  (0:2)

0:1  Medi Rahimi
0:2  Mirko Burgdorf  (FE)
———————————————-
0:3  Medi Rahimi
0:4  Medi Rahimi
0:5  Stephan Pientak
0:6  Medi Rahimi

Timo Harms – Michael Engler – Sven Respondek – Kevin Hammer – Kai Härtel – Kelmend Mehmeti – Jan Redmann – Stephan Pientak – Mirko Burgdorf – Michael Andersky – Medi Rahimi – Malte Friedrichs – Tobias Babic

Auswärtsspiel in Lehndorf

Am heutigen Mittwoch gastieren die Citizens beim Lehndorfer TSV. Spielbeginn am Blitzeichenweg ist um 19.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Peter Kibbat.

Trotz der fortgeschrittenen Saison ist es das erste Aufeinandertreffer der beiden heutigen Kontrahenten in dieser Saison. Die bislang angesetzten Termine fielen immer wieder dem Wetter zum Opfer.

Die Gastgeber rangieren aktuell mit 21 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz und weisen dabei ein Torverhältnis von 30:29 auf. In der Historie trafen die beiden Teams erst zwei Mal in der Kreisliga aufeinander, dabei hatten die Citizens am Ende immer die Nase vorn.

Nichts desto Trotz verfügen die Lehndorfer über ein starkes Team, dass es schon der ein oder anderen Spitzenmannschaft schwer gemacht hat, ein Spaziergang wird das mit Sicherheit nicht, will der SVG die weiße Weste gegen den LTSV behalten.

Personell scheint sich die Lage bei den Citizens im Vergleich zu den beiden vergangenen Spitzenspielen etwas entspannt zu haben. Der ein oder andere Spieler kehrt wieder in die Mannschaft zurück.

Nach der Begegnung werden die Gartenstädter dann erst wieder in 10 Tagen aktiv. Diese Zeit ist auch dringend nötig nach der hohen Belastung der vergangenen englischen Wochen. Am 23.04.17 kommt es dann im Sportpark zum Derby gegen den SV Broitzem.

Unentschieden im Verfolgerduell

Am gestrigen Sonntag traten die Citizens beim Tabellenzweiten und amtierenden Meister SV Melverode-Heidberg an und nahmen nach dem 1:1 zumindest einen Punkt mit zurück in den Sportpark.

Dabei konnten die Vorzeichen für einen Erfolg kaum schlechter sein. Das Trainerteam musste auf sage und schreibe 10 Spieler verzichten und dadurch einige Umstellungen vornehmen. Was das Team allerdings ablieferte, war eine klasse Leistung.

Bereits nach drei Minuten hätte der SVG dann auch in Führung gehen müssen, als nach einer misslungenen Abwehraktion das leere Tor leider verfehlt wurde. Kurz darauf hatte Medi Rahimi noch eine Chance seine Farben in Führung zu bringen, auf dem schwer bespielbaren Platz konnte er aber nicht kontrolliert abschließen.

So kam es, wie so oft, wenn man in den engen Spielen die ersten Chancen nicht nutzt. Ein Akteur der Gastgeber ging mit Tempo in den Strafraum und fiel ohne jeglichen Kontakt zu Boden. Zur Verwunderung aller zeigte der Unparteiische jedoch auf den Punkt. Der Strafstoß wurde dann zum 1:0 verwandelt.

Die Citizens steckten aber nicht auf und spielten weiter aus einer disziplinierten Defensive heraus nach vorne. Bis zum Pausenpfiff sollte jedoch auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr herausspringen.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel. Keine Mannschaft gab auch nur einen Meter verloren, die Abwehrreihen auf beiden Seiten standen recht sicher. Nach einer gespielten Viertelstunde wurde Medi Rahimi dann jedoch im Strafraum zu Boden gerungen und der Schiedsrichter entschied dieses Mal zu Recht auf Strafstoß für die Gartenstädter.

Michael Andersky verwandelte diesen sicher zum verdienten Ausgleich.

In der Folge drängten beide Teams auf den Siegtreffer und sowohl die Gäste als auch der SV hatte dazu noch Chancen. Glück hatten die Citizens noch einmal kurz vor Schluss, als ein Melverode-Akteur im Strafraum zu Fall gebracht wurde, der Schiri dieses aber nicht als Foul wertete. Nennen wir es ausgleichende Gerechtigkeit.

Nach dem Spiel waren sich beide Teams einig, dass das Ergebnis unterm Strich gerecht ist. Zwar hätten beide Teams im zweiten Durchgang noch treffen können, aber diese ausgeglichene Partie hätte vermutlich keinen Sieger verdient.

Ein großes Kompliment an jeden einzelnen Akteur der Citizens, die trotz aller Widrigkeiten die Marschroute der Coaches verfolgten und durch unermüdlichen Einsatz einen Punkt mit nach Hause nahmen.

Am kommenden Mittwoch muss der SVG dann nochmal in Lehndorf ran, bevor es in eine zehntägige Pause geht, in der sich hoffentlich der ein oder andere regeneriert und danach fit zum Team stößt.

SV Melverode-Heidberg vs. Garden City  1:1  (1:0)

1:0  Elfmeter
————————————-
1:1  Michael Andersky (FE)

Timo Harms – Martin Kraft – Sven Respondek – Tobias Babic – Kevin Hammer – Gordon Niens – Kai Härtel – Michael Engler – Michael Andersky – Jan Redmann – Medi Rahimi – Fabian Ziegler

Auswärtsspiel in Melverode

Nach dem Spitzenspiel am Mittwoch gegen den Tabellenführer Freie Turner wartet am Sonntag das nächste Schwergewicht auf die Citizens.

Die Gartenstädter reisen zum aktuellen Tabellenzweiten und amtierenden Meister SV Melverode-Heidberg.

Spielbeginn auf der Sportanlage in der Glogaustraße ist um 11.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Jürgen Schulz.

Nur ein Sieg lässt die Citizens noch ein Wörtchen um den Titel mitreden, alle anderen Ergebnisse würden sämtliche Titelchancen begraben.

Personell könnte es besser aus sehen beim Team des SVG, jedoch wird man alles daran setzen den Dreier mit in die Hainbergstraße zu nehmen.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Punkteteilung im Spitzenspiel

Am gestrigen Mittwoch empfingen die Citizens den aktuellen Spitzenreiter Freie Turner. Das Spiel endete leistungsgerecht mit 0:0.

Dabei waren die Vorzeichen vor dem Spiel alle andere als gut bei den Gartenstädtern. Zu einige Ausfällen gesellten sich kurzfristig noch zwei weitere hinzu. Nur wenige Minuten vor Spielbeginn musste Mirko Burgdorf verletzungsbedingt passen, nachdem er sich beim Aufwärmen verletzte. Für ihn kam Neuzugang Martin Kraft in die Partie, der seine Sache mehr als ordentlich machte.

Nachdem nicht mal eine Minute gespielt war, musste das Trainerteam schon wieder reagieren, denn auch Martin Neumann musste mit einer Muskelverletzung in der zweiten Minute vom Platz, für ihn kam Daniel Yilmaz.

Trotz dieser kurzfristigen Umstellungen zeigte sich der SVG unbeeindruckt und fand gut in die Partie. Die Zweikämpfe wurden angenommen und beiden Teams war anzumerken, dass das Hauptaugenmerk in der Defensive lag.

Die Citizens machten das in der ersten Halbzeit sehr gut, ließen keine klare Torchance der Gäste zu, sie hatten ihrerseits aber zwei gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch vom Keeper der Turner stark entschäft wurden.

Mit ein bissel mehr Glück im Abschluss wäre eine Führung zur Halbzeit möglich gewesen, so ging es aber mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer eine ähnliche Partie, die sich größtenteils im Mittelfeld abspielte. Kein Team gab einen Ball verloren, viele harte Zweikämpfe, die aber über die gesamte Spielzeit fair waren, bestimmten das Spielgeschehen.

Als die Gartenstädter dann mehr Risiko gingen, um die Führung zu erzielen, kamen die Gäste aus dem Prinzenpark zu zwei guten Chancen. Einmal konnte der Ball jedoch von der Linie gekratzt werden und einmal musste der Pfosten für Keeper Timo Harms retten.

Kurz vor Schluss dann aber fast doch noch der „Lucky Punch“. In einer unübersichtlichen Aktion im Turner-Strafraum legte Stephan Pientak den Ball an seinem Gegenspieler vorbei und wurde danach unsaft von den Beinen geholt. Der fällige Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus.

So stand es am Ende 0:0. Ein Ergebnis, mit dem die Freien Turner vermutlich am Ende besser leben können als die Gastgeber. Dieser Endstand geht aber aufgrund der Spielanteile absolut in Ordnung, denn die vergebenen Chancen aus den beiden Halbzeiten egalisierten sich am Ende.

Garden City vs. Freie Turner  0:0  (0:0)

Timo Harms – Sven Respondek – Michael Engler – Martin Kraft – Kevin Hammer – Kai Härtel – Kelmend Mehmeti – Stephan Pientak – Martin Neumann – Michael Andersky – Medi Rahimi – Daniel Yilmaz – Tobias Babic – Jan Redmann