Spiel am Sonntag fällt aus!!!

Das für Sonntag, den 23.10.2016 angesetzte Heimspiel gegen den BSC fällt aus.

Der Staffelleiter hat als neuen Termin den 11.12.2016 angesetzt.

Dann drücken wir mal die Daumen, dass sich das Wetter in den nächsten Tagen noch zum Guten wendet, damit eine Rückserie, wie sie in der letzten Saison ablief, sich nicht wiederholt.

Heimspiel gegen den BSC

Am kommenden Sonntag, den 23.10.2016 kommt es im Garden City Sportpark zum Aufeinandertreffen der Citizens mit dem starken Aufsteiger BSC.

Die Gäste sind sehr gut aus den Startlöchern gekommen und weisen aktuell nur 3 Punkte weniger auf als die Gartenstädter.

Der BSC rangiert mit 13 Punkten aus 8 Partien auf dem 5. Tabellenplatz. Das Torverhältnis von 16:15 weist dabei sowohl die Stärken als auch die Schwächen des Teams auf.

Es benötigt aber eine konzentrierte Leistung, will man den Abstand zur Spitze nicht zu groß werden lassen.

Beginn an der Hainbergstraße ist am Sonntag um 11.00 Uhr, geleitet wird die Partie vom Sportkameraden Sven Huckfeldt.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Citizens unterliegen in Wasserschlacht

Am gestrigen Mittwoch setzte es die erste Saisonniederlage für die Citizens. In einer wahren Wasserschlacht unterlag man dem amtierenden Meister SV Melverode-Heidberg nach 1:0-Führung mit 1:3.

Dabei begannen die Gartenstädter gut und hatten optisch ein leichtes Übergewicht. Durch frühes Pressing ließen sie den SV nicht zur Entfaltung kommen und kamen so zu der ein oder anderen Einschussmöglichkeit, die leider allesamt ungenutzt blieben.

Die Gäste hingegen kamen in der ersten halben Stunde nur zu einer gefährlichen Aktion als Thomas Heinzel das Spielgerät aus spitzem Winkel knapp neben den Kasten setzte.

In der 28. Minute belohnten sich die Citizens dann für den couragierten Auftritt. Mirko Burgdorf wurde im Strafraum zu Fall gebracht und folgerichtig zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Martin Neumann ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zur Führung.

Nur eine Minute später dann jedoch der Dämpfer. Ein Eckball der „Roten“ wurde in den Rückraum gespielt und der eigentlich als Flanke gemeinte Ball senkte sich unhaltbar in die Maschen! Somit ging es wieder bei Null los.

Bis zur Halbzeit sprang dann nichts Zählbares mehr heraus auf beiden Seiten.

Im zweiten Abschnitt bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Der SVG versuchte sich durch zu kombinieren, gegen die dicht gestaffelte Gästeabwehr fand man aber kein geeignetes Mittel. Die Melveroder hingegen ließen sich nicht von ihrer Marschroute abbringen. Mit meist langen Bällen in die Spitze versuchten sie weiter ihr Glück.

Aus genau so einer Situation gingen sie dann auch in Führung. Nach einem Ballverlust der Citizens wurde der Ball in die gegnerische Hälfte geschlagen, wo sich Thomas Heinzel gegen zwei Mann durchsetzen konnte und den Ball an den Innenpfosten setzte, von wo aus dieser ins Tor sprang.

Nun rannte der SVG weiter an, wodurch die Räume für die Gäste größer wurde. Insgesamt zu harmlos war die City-Offensive an diesem Tag, die kein Mittel fand, um den Ausgleich zu erzielen.

In der Schlussminute setzten die Gäste dann den Schlusspunkt. Wiederum war es ein langer Ball, der das aufgerückte Heimteam aushebelte.

Unterm Strich bleibt eine vermeidbare Niederlage. Die Gäste belohnten sich für ihre kämpferische Leistung und gehen aufgrund der fehlenden Durchschlagskraft der Citizens nicht unverdient als Sieger aus dieser Partie hervor.

1:0  Martin Neumann  (28. Minute, FE)
1:1  (29.)
——————————————————-
1:2  (67.)
1:3  (80.)

Timo Harms – Michael Engler – Nils Thiele – Sven Respondek – Kevin Hammer – Samir Naja – Kelmend Mehmeti – Kai Härtel – Martin Neumann – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Michael Andersky – Jacob Thomas

Spitzenspiel gegen Melverode-Heidberg

Am morgigen Mittwoch, den 19.10.2016 kommt es im Garden City Sportpark zum Spitzenspiel gegen den amtierenden Meister SV Melverode-Heidberg.

Anpfiff der, vom Sportkameraden Hartmut Wesarg geleiteten, Partie ist um 19.30 Uhr.

Die Gäste rangieren aktuell auf dem 3. Tabellenplatz und holten in ihren sechs Begegnungen 15 Punkte bei einem Torverhältnis von 18:5. Fünf Siege stehen dabei in der Statistik, hingegen kommt nur eine Niederlage gegen den SV Broitzem.

Das Spiel wird absolut auf Augenhöhe sein und verspricht einiges an Spannung, wenn man sich mal die Historie der bisherigen Spiele der Kontrahenten anschaut.

Vier Begegnungen fanden bisher zwischen den beiden Teams statt. Dabei konnten sowohl die Citizens als auf der SV Melverode-Heidberg einen Sieg einfahren, die beiden weiteren Partien endeten jeweils unentschieden.

Wir freuen uns auf euren Besuch und hoffen euch ein schönes und hoffentlich erfolgreiches Spiel bieten zu können.

 

Citizens siegen in Wenden

Bei herrlichstem Wetter traten die Citizens die Reise zum Auswärtsspiel nach Wenden an. Auf dem gut bespielbaren Kunstrasen kamen die Gartenstädter zu einem ungefährdeten 9:3-Sieg, obwohl die ersten 25 Minuten komplett verschlafen wurden.

Der SVG startete, wie schon erwähnt, recht schläfrig in die Partie. Zweikämpfe wurden in der Anfangsphase teilweise nicht angenommen und die Abstände zwischen Defensive und Offensive passten gar nicht.

So gerieten die Citizens in der 6. Minute in Rückstand, als die Gastgeber einen Ballverlust zum Konter nutzten und diesen eiskalt abschlossen.

Drei Minuten später konnten die Gartenstädter aber schon den Ausgleich erzielen. Mit einem satten Distanzschuss ließ Kai Härtel dem Keeper keine Chance.

In der Folgezeit hatten die Citizens dann zwar mehr vom Spiel, ohne dieses jedoch vollends zu bestimmen und so gerieten sie in der 23. Minute erneut in Rückstand. Nach einer Ecke flog der Ball an „Freund und Feind“ vorbei, ehe am langen Pfosten ein Bein das Spielgerät in der langen Ecke versenkte.

Von diesem Treffer schienen sich die Citizens aber aufwecken zu lassen und kamen mit einem Doppelschlag in den Minuten 27 und 29 zur Führung. Beide Treffer erzielte Martin Neumann vom Punkt, nachdem erst Mirko Burgdorf und danach Medi Rahimi im Strafraum regelwidrig gestoppt wurden.

Diese Führung gab dem Spiel des Spitzenreiters Sicherheit und so schoss man bis zur Pause noch zwei weitere Tore. Medi Rahimi traf in der 31. Minute nach einer schönen Kombination zum 4:2, ehe Martin Neumann mit dem Pausenpfiff das 5:2 erzielte.

Den zweiten Abschnitt dominierten die Citizens dann über die gesamte Spielzeit. Der eingewechselte Michael Andersky erzielte per Kopf Minute 55 das 6:2.

Fünf Minuten später kam der FCW jedoch noch zum 3:6. Nach einem Foul im Sechszehner zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß konnte Timo Harms zwar parieren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos.

Davon völlig unbeeindruckt lief der Ball weiter flüssig durch die Reihen der Citizens und so erzielten sie folgerichtig den nächsten Treffer. Martin Neumann erzielte mit seinem vierten Treffer an diesem Tage das 7:3, ehe Michael Andersky und Medi Rahimi in den Schlussminuten den Endstand von 9:3 heraus schossen.

Alles in allem ein guter Auftritt der Citizens, auch wenn man die ersten 20 Minuten verschlief. Danach biss man sich jedoch in die Partie und gewann unterm Strich auch in der Höhe verdient.

FC Wenden vs. Garden City  3:9  (2:5)

1:0  (6. Minute)
1:1  Kai Härtel  (9.)
2:1  (23.)
2:2  Martin Neumann  (27., FE)
2:3  Martin Neumann  (29., FE)
2:4  Medi Rahimi  (31.)
2:5  Martin Neumann  (39.)
———————————————–
2:6  Michael Andersky  (55.)
3:6  (62.)
3:7  Martin Neumann  (67.)
3:8  Michael Andersky  (72.)
3:9  Medi Rahimi  (74.)

Timo Harms – Nils Thiele – Michael Engler – Sven Respondek – Kevin Hammer – Kelmend Mehmeti – Kai Härtel – Jan Redmann – Martin Neumann – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Fabian Ziegler – Michael Andersky – Tobias Babic

Citizens am Wochenende spielfrei

Am Sonntag hätten die Citizens eigentlich zum Lehndorfer TSV reisen müssen. Da die Gastgeber aber vor mehreren Wochen schon um eine Spielverlegung gebeten haben, stimmten die Citizens diesem Verlegungswunsch zu.

Grund dafür ist, dass der LTSV aufgrund von Urlaub keine spielfähige Mannschaft hätte stellen können.

Das Nachholspiel wurde auf den 4.12.2016 terminiert.

Somit greifen die Citizens erst am 16.10.2016 gegen den FC Wenden ins Ligageschehen ein.

Klarer Sieg gegen Rot-Weiß

Mit einer konzentrierten Leistung schlugen die Citizens am vergangenen Sonntag den VFB Rot-Weiß klar mit 5:0, zur Halbzeit hatte es 2:0 gestanden.

Bereits zu Beginn war zu sehen, dass die Citizens den schwachen Auftritt in Broitzem vergessen machen wollten, denn die Mannschaft trat ganz anders auf als noch eine Woche zuvor.

Zwar versuchten die Gäste durch schnelles Umschalten die City-Defensive in Schwierigkeiten zu bringen, diese stand jedoch sicher und ließ bis auf eins, zwei Distanzschüsse nichts Gefährliches zu.

So gingen die Gartenstädter dann in der 11. Minute in Führung. Medi Rahimi wurde im Strafraum gefoult und Martin Neumann ließ es sich nicht nehmen, den fälligen Elfmeter sicher zu versenken.

Die spielerische Überlegenheit spiegelte sich in einigen Torchancen wieder, es dauerte aber bis zur 36. Minute, ehe erneut Martin Neumann die beruhigende 2:0-Führung erzielte, mit der es dann auch in die Kabinen ging.

In Abschnitt zwei sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Chancen der aufopferungsvoll kämpfenden Gäste waren Mangelware, da die Defensivarbeit der Citizens an diesem Tage absolut passte.

In der 64. Minute machte Kai Härtel den Deckel drauf. Nach einer Hereingabe verwertete er per Kopf zum vorentscheidenden 3:0.

Mirko Burgdorf besorgte das 4:0 in der 72. Minute, ehe Martin Neumann mit seinem dritten Treffer in der letzten Minute den 5:0-Endstand herstellte.

Eine insgesamt gute und konzentrierte Leistung war ausschlaggebend für diesen Sieg gegen einen Gegner, der in dieser Saison mit Sicherheit noch die ein oder andere Mannschaft ärgern wird.

Garden City : VFB Rot-Weiß   5:0  (2:0)

1:0  Martin Neumann  (11. Minute,  FE)
2:0  Martin Neumann  (36.)
———————————————————
3:0  Kai Härtel  (64.)
4:0  Mirko Burgdorf  (72.)
5:0  Martin Neumann  (80.)

Timo Harms – Nils Thiele – Michael Engler – Sven Respondek – Kai Härtel – Samir Naja, Kelmend Mehmeti – Jan Redmann – Martin Neumann – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi , Fabian Ziegler – Malte Friedrichs – Michael Andersky