Achtung Spielverlegung!!! Eintracht gegen Garden City terminiert auf den 26.11.14

Das für kommenden Sonntag, den 2.11.14 angesetzte Spiel bei Eintracht Braunschweig ist auf Wunsch des Gastgebers verlegt worden.

Am Montag erreichte uns eine Anfrage des BTSV mit der Bitte um Verlegung des Spieles, da viele Spieler aus unterschiedlichsten Gründen nicht anwesend gewesen wären.

Um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten, stimmten die Citizens diesem Wunsch zu.

Neuer Termin für die Partie ist Mittwoch, der 26.11.2014. Anpfiff ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Biberweg.

Sportkamerad Heym auf dem Wege der Besserung

Aufgrund vieler Anfragen über den Abbruch im Spiel der Citizens und dem TV Mascherode am vergangenen Wochenende, freuen wir uns, Euch mitteilen zu können, dass es dem Sportkameraden Silvio Heym schon besser geht und er aus der stationären Behandlung entlassen worden ist.

Die Citizens wünschen ihm einen guten und schnellen Heilungsverlauf und hoffen, ihn bald wieder auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen!

Das Spiel wurde 12 Minuten vor Schluss, in der 68. Minute, beim Stand von 2:1 für die Citizens abgebrochen, weil es dem Schiedsrichter, aufgrund gesundheitlicher Probleme, nicht mehr möglich war, die Partie weiterzuführen.

Beide Mannschaften kümmerten sich gemeinsam um die Erstversorgung des Mannes in schwarz und bewiesen, dass es auch in einem Spiel, wo es um einiges geht, Wichtigeres gibt als drei Punkte!!!

Spielabbruch im Garden City Sportpark

Das gestrige Sonntagsspiel zwischen dem SV Gartenstadt und dem TV Mascherode musste 12 Minuten vor Schluss, in der 68. Minute, abgebrochen werden.

Grund für den Abbruch waren gesundheitliche Probleme des Schiedsrichter Silvio-Manfred Heym, dem es nicht möglich war die Partie weiter zu leiten. Zum Zeitpunkt des Abbruchs hatte es 2:1 für die Citizens gestanden.

Das Spiel war bis zu diesem Zeitpunkt schnell und intensiv geführt, aber immer fair von beiden Seiten. Den besseren Start hatten dabei die Citizens, als ein Sonntagsschuss von Mirko Burgdorf aus gut 22 Metern unhaltbar im TVM-Gehäuse einschlug. Insgesamt war die Führung zu diesem Zeitpunkt die Führung verdient.

Danach versäumten es die Citizens jedoch das Spiel weiter an sich zu reißen und die Gäste kamen mit schnellen Vorstößen gefährlicher vor das Tor des Tabellenführers. Nach einem unglücklichen Klärungsversuch landete der Ball dann an der Strafraumgrenze beim TVM-Akteur David Mac Gowan, der sich die Chance zum Ausgleich nicht nehmen ließ.

Als sich alle schon mit dem Ergebnis als Halbzeitstand abgefunden hatten, konnten die Citizens noch einen Stich setzen. In der Nachspielzeit trat Martin Neumann einen Freistoß scharf vor das Gehäuse der Mascheroder. Diesen Ball konnte TVM-Abwehrmann Köhler beim Klärungsversuch dann nur noch ins eigene Tor abfälschen, wodurch die Citizens mit einer 2:1-Führung in die Kabinen gingen.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Das Spiel war absolut auf Augenhöhe, jedoch kam unnötig Hitze in die Partie, da einige Entscheidungen, des bis dahin souverän leitenden Schiedsrichters Silvio Heym, zu Unverständnis und Diskussionen auf dem Platz führten. In der 68. Minute war klar, warum er das Spiel aus der Hand gab, denn er konnte das Match, aufgrund erheblicher gesundheitlicher Probleme, nicht mehr weiterleiten.

Spieler beider Teams reagierten vorbildlich Hand-in-Hand in dieser, für jeden ungewöhnlichen, Situation. Bis zum Eintreffen des Notarztes kümmerten sich die Akteure beider Mannschaften um das Wohlergehen des Mannes in schwarz.

Dass das Spiel damit abgebrochen war, war zum einen eine logische Konsequenz, jedoch merkte man allen Beteiligten an, dass es hier nur noch darum geht, dass es dem Sportskameraden Heym schnell wieder besser geht.

Die Citizens wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er schnell wieder auf dem Platz zu sehen ist.

Mascherode zu Gast im Garden City Sportpark

Am kommenden Sonntag, den 26.10.2014 kommt es im Garden City Sportpark zum dritten Kracher in Folge gegen den TV Mascherode.

Die Gäste erzielten bislang 32 Treffer in acht Partien und stellen somit die zweitbeste Offensive der Liga, hinter den Citizens, die bereits 36 Mal ins Schwarze treffen konnten.

Mit dem TVM steht dem Tabellenführer ein robustes, technisch und taktisch starkes Team gegenüber. Die Gäste rangieren momentan mit fünf Siegen und drei Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz und werden versuchen, den Vorsprung des Spitzenreiters nicht größer werden zu lassen.

Spielbeginn der Partie ist um 11.00 Uhr an der Hainbergstraße.

Citizens spielen 1:1 beim TSC Vahdet

Punktspiel: TSC Vahdet vs. Garden City

Sonntag, 19.10.14, 11.00 Uhr, Sportanlage Melverode, Ergebnis 1:1  (0:1)

In einem intensiven und hitzigen Spiel konnten die Citizens einen Punkt beim TSC Vahdet entführen und hielten damit einen argen Verfolger zumindest auf Distanz.

Das Spiel war von der ersten Minute an hart, aber zumeist fair geführt. Die Citizens bekamen nicht den gewohnten Zugriff auf das Spiel, was vor allem an den vielen, leichten Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung lag. Dadurch kam der TSC immer wieder zu Aktionen im gefährlichen Bereich.

Als die Citizens das Spiel etwas beruhigen konnten, kamen sie auch prompt zu Torchancen. Einen schnell vorgetragenen Angriff über Björn Gafke und Mirko Burgdorf schloss Michael Engler in der 17. Minute eiskalt zur 1:0-Führung ab.

Ruhe kam dadurch jedoch leider nicht in das Spiel des Tabellenführers. Unkonzentriertheiten offerierten den Gastgebern noch zwei Großchancen in der ersten Hälfte, die der gut aufgelegte Keeper Timo Harms jedoch vereiteln konnte.

So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann aber ruppiger und der Schiedsrichter verpasste in dieser Phase Ruhe in das Spiel zu bekommen. Direkt nach der Halbzeit hatte der SVG Pech, als ein Distanzschuss von Martin Neumann reaktionsschnell vom Vahdet-Keeper im letzten Moment entschärft werden konnte.

Ansonsten waren Chancen auf beiden Seiten aber Mangelware, intensiv geführte Zweikämpfe bestimmten das Spiel. Jedoch reichte es am Ende nicht zum Sieg, da Cem Tan einmal im Sechzehner zu viel Platz hatte und eine Flanke per Kopf zum Ausgleich nutzte.

Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung, da die Citizens nicht an die guten Leistungen aus den Vorwochen anschließen konnten. Jedoch darf man auch nicht vergessen, dass man als Aufsteiger immer noch einen 3-Punkte-Vorsprung vor dem Zweitplatzierten hat, der zudem ein Spiel mehr auf dem Konto hat.

Am nächsten Wochenende kommt es dann zum dritten Spitzenspiel in Folge, wenn sich der TV Mascherode im Garden City Sportpark vorstellt.

0:1  Michael Engler  (17.)
———————————————–
1:1  Cem Tan  (62.)

Timo Harms – Sven Respondek – Nils Thiele – Tobias Babic – Holger Kraune – Björn Gafke – Michael Engler – Bryan Legenbauer – Christian Kraune – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Oliver Jakob – Martin Neumann – Kelmend Mehmeti

Nächster Kracher beim TSC Vahdet

Bereits eine Woche nach dem Derbysieg gegen den amtierenden Meister aus Broitzem, haben die Citizens das nächste Schwergewicht der Liga vor der Brust. Am kommenden Sonntag, den 19.10.2014, muss man bei TSC Vahdet antreten.

Anpfiff auf der Anlage in Melverode ist um 11.00 Uhr.

Die Gastgeber rangieren momentan mit sechs Spielen auf dem sechsten Tabellenrang. Gegen dem TV Mascherode setzten sie einen nicht spielberechtigten Spieler ein, weswegen dieses Match mit 5:0 für den TVM gewertet wurde. Gegen Broitzem endete die Partie mit 2:2. Die restlichen Spiele wurden allesamt gewonnen, besonders beeindruckend hierbei ist der Auswärtssieg beim momentanen Tabellenzweiten Freie Turner.

Auf die Citizens wartet also ein hartes Stück Arbeit gegen einen technisch guten und stets kämpfenden Gegner.

Citizens schlagen den amtierenden Meister SV Broitzem mit 3:1

Am gestrigen Sonntag kam es zum Derby zwischen dem SV Gartenstadt und dem amtierenden Kreismeister und dritten der Deutschen Meisterschaf aus Broitzem.

Von Anfang an entwickelte sich eine schnelle Partie, bei der beide Mannschaften versuchten, dem Gegner sein Spiel aufzudrücken. Dies gelang aber keiner Mannschaft, wobei die Citizens die drei besten Torchancen der ersten Hälfte besaßen. Holger Kraune, Kelmend Mehmeti und Bryan Legenbauer hatten jedoch nicht das Glück, dass das Leder über Linie rollte.

Einmal landete der Ball allerdings im Tor der Citizens. Maik Mertner erlief sich den Ball, der jedoch zuvor schon weit über die Seitenauslinie überschritten hatte. Der Schiri unterband diese Situation jedoch nicht. Da die Citizens aber abschalteten, konnte er den Ball unbedrängt in die Mitte passen, wo Samir Sejfo den vermeintlichen Führungstreffer erzielte. Nach Protesten der Gartenstädter erkundigte sich der Schiedsrichter Joachim Priess beim SVB-Stürmer, der daraufhin zugab, dass der Ball zuvor im Aus war. Der Schiri nahm die Torentscheidung zurück und das Spiel lief mit Einwurf für den SVG weiter.

Ein Danke an die Ehrlichkeit und die Fairness in dieser Situation. Bei einem solchen Spiel ist dies keine Selbstverständlichkeit, vor allem wenn man bedenkt, dass dies der Führungstreffer in dieser knappen Partie gewesen wäre!

So ging es mit 0:0 in die Kabine. Direkt nach Wiederbeginn dann der „Hallo-Wach-Effekt“ für die Heimmannschaft. Nach einem schlampigen Abspiel im Mittelfeld tauchte Gästestürmer Sejfo freistehend vor Dirk Minklei auf, der diese Eins-gegen-Eins-Situation aber bravurös löste und die Citizens im Spiel hielt.

Die Antwort lieferten die Citizens umgehend. Nach einer schönen Kombination konnte Bryan Legenbauer alleine auf das Tor von Marius Muszynski zulaufen und behielt die Nerven. Nur eine Minuten später, in der 42. Minuten, war es Mirko Burgdorf, der die Führung des Tabellenführers verdoppeln konnte.

Nun kam aber ein Bruch ins Spiel und der SV Broitzem fightete sich zurück in die Partie. Mehrmals musste der glänzend aufgelegte Dirk Minklei in höchster Not retten, bei einer Direktabnahme von Samir Sejfo in der 62. Minute war er jedoch machtlos.

In der Folgezeit drückten die Gäste auf den Ausgleich, den der SVG aber erfolgreich verhindern könnte. Die Citizens versäumten es, sich den Raum im Mittelfeld zu Nutze zu machen, was die Spieler und die Zuschauer weiter zittern ließ.

Den Deckel machte dann Kelmend Mehmeti in der Schlussminute drauf. Nach einem Ballgewinn sah er, dass der Gästekeeper zu weit vor seinem Kasten stand und schlug den Ball aus 35 Metern in die Maschen!

Der Jubel beim Anhang war natürlich groß und die Gartenstädter setzten ein weiteres Ausrufezeichen in dieser Saison. Nach 7 Spielen belegt der SVG mit 21 Punkten verlustpunktfrei den Platz an der Tabellenspitze.

Lange Zeit zum Verschnaufen bleibt jedoch nicht, denn am nächsten Wochenende wartet mit dem TSC Vahdet das nächste Schwergewicht der Liga.

0:0
————————————————
1:0  Bryan Legenbauer  (41.)
2:0  Mirko Burgdorf  (42.)
2:1  Samir Sejfo  (62.)
3:1  Kelmend Mehmeti  (80.)

Dirk Minklei – Michael Engler – Sven Respondek – Malte Friedrichs – Thomas Dogan – Holger Kraune – Mirko Burgdorf – Björn Gafke – Bryan Legenbauer – Kelmend Mehmeti – Medi Rahimi – Tobias Babic

 

Derby gegen den SV Broitzem

Am kommenden Sonntag, den 12.10.2014 kommt es zum Spitzenspiel im Garden City Sportpark gegen den Tabellendritten SV Broitzem.

Spielbeginn ist um 11.00 Uhr.

Mit dem SV Broitzem stellt sich der amtierende Kreismeister an der Hainbergstraße vor. Momentan rangieren die Gäste auf dem dritten Tabellenplatz mit nur vier Punkten Rückstand auf die Citizens, die weiterhin die Tabellenspitze innehaben.

Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, das guten Fußball verspricht. Die Citizens freuen sich auf Eure Unterstützung.

 

11:0-Auswärtssieg in Hondelage

Die Citizens festigten am gestrigen Sonntag ihre Tabellenführung mit einem ungefährdeten 11:0-Auswärtserfolg in Hondelage. Zur Halbzeit hatte es bereits 4:0 gestanden.

Dabei schien das Spiel unter keinem guten Stern zu stehen, denn neben einigen bereits feststehenden Ausfällen kamen kurz vor Spielbeginn noch zwei weitere hinzu. Der Spitzenreiter aus der Gartenstadt ließ sich davon aber nicht beirren und startete fulminant. Nach einem schnellen Ballgewinn konnte Medi Rahimi im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden und Holger Kraune verwandelte bereits in der 3. Minute per Strafstoß zum 1:0. Die Angriffslust der Citizens war nun geweckt und in den folgenden Minuten wurden durch schnell vorgetragene Spielzüge weitere Hochkaräter herausgespielt. Es dauerte bis zur 10. Minute bis Malte Friedrichs mit einem direkten Freistoß die Führung verdoppelte. Das 3:0 durch Holger Kraune in der 16. Minute war dann Ausdruck der deutlichen Überlegenheit. Kurz vor Ende der Halbzeit konnte eine scharfe Hereingabe von Malte Friedrichs durch ein Gästebein nur noch ins eigene Tor abgefälscht werden, sodass es mit einer beruhigenden 4:0-Führung in die Kabine ging.

Was den SVG an diesem Tage auszeichnete, war, dass man diese Führung nicht verwaltete, sondern weiterhin versuchte, das Spiel schnell nach vorne zu tragen und die schwindenden Kräfte der Gastgeber auszunutzen. Bryan Legenbauer (46. Minute) erzielte das 5:0, ehe Holger Kraune mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter an diesem Tage auf 6:0 (52.) erhöhte. Mirko Burgdorf (58.) und Medi Rahimi (63.) trugen sich mit den Treffern sieben und acht in die Torschützenliste ein, ehe Dirk Minklei, der in der ersten Hälfte noch das Tor hütete, aber aufgrund von einigen Verletzungen im zweiten Durchgang im Sturm ran musste, technisch stark zum 9:0 (70.) einnetze. Das 10:0 erzielte wiederum Medi Rahimi (77.), bevor Jan Redmann (80.) sehenswert zum Endstand von 11:0 traf.

Bemerkenswert in dieser Begegnung war, dass die Citizens trotz der deutlichen Führung defensiv weiter gut arbeiteten und auch auf dem Weg nach vorne nie nachließen.

In der nächsten Woche wird es mit Sicherheit um einiges schwerer, wenn sich der SV Broitzem zum Derby im Garden City Sportpark vorstellt.

1:0     Holger Kraune  (3., Foulelfmeter)
2:0     Malte Friedrichs  (10.)
3:0     Holger Kraune  (16.)
4:0     Eigentor  (37.)
———————————————————-
5:0     Bryan Legenbauer  (46.)
6:0     Holger Kraune  (52., Handelfmeter)
7:0     Mirko Burgdorf  (58.)
8:0     Medi Rahimi  (63.)
9:0     Dirk Minklei  (70.)
10:0   Medi Rahimi  (77.)
11:0   Jan Redmann  (80.)

Dirk Minklei – Sven Respondek – Nils Thiele – Thomas Dogan – Malte Friedrichs – Holger Kraune – Björn Gafke – Jan Redmann – Christian Kraune – Mirko Burgdorf – Medi Rahimi – Oliver Jakob – Bryan Legenbauer – Timo Harms

 

Auswärtsspiel in Hondelage

Am morgigen Sonntag treten die Citizens beim MTV Hondelage an, Spielbeginn ist um 10.00 Uhr.

Der MTV belegt überraschenderweise nach 5 Spielen den letzten Tabellenplatz, was aber keinesfalls die Qualität der Mannschaft widerspiegelt. Am letzten Spieltag holte der morgige Gegner den ersten Punkt gegen Eintracht Braunschweig. Die ersten vier Spiele gingen allesamt verloren, dies jedoch gegen Gegner, die alle in den Top 5 der Tabelle angesiedelt sind. Niederlagen gegen die Freien Turner (0:2), den SV Broitzem (0:3), TSC Vahdet (0:3) und den TV Mascherode (1:8) stehen bislang in der Historie der Hondelager in dieser Saison.

Die Citizens sollten trotz der unerwartet mageren Ausbeute der Gastgeber gewarnt sein, möchte man die weiße Weste behalten, denn zu unterschätzen ist der MTV keinesfalls!