Citizens nach 7:0-Sieg Tabellenführer

Am gestrigen Sonntag übernahmen die Citizens die Tabellenführung der Kreisliga. Neben einem ungefährdeten 7:0-Heimsieg über die SG Rüningen/ Leiferde profitierten sie dabei von Ausrutschern der Konkurrenz. Trotz eines Spiels weniger als die Konkurrenz belegt der SVG nun den Platz an der Spitze.

Bereits in der ersten Hälfte wurde klar, dass die Citizens einen Sieg gegen die SG ansteuern. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt und zu vielen Fehlern gezwungen. Einziges Manko war dabei die schlechte Chancenverwertung. Beste Gelegenheiten wurden ausgelassen. So dauerte es bis zur 27. Minute, eher Lars Freytag den Ball das erste Mal über die Linie drückte. Noch kurz vor der Pause erhöhte Björn Gafke auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel schwanden die Kräfte bei den Gästen dann zusehends. In der 45. Minute war Medi Rahimi schneller als sein Gegenspieler und konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verw1:0  andelte Holger Kraune sicher. Nur drei Minuten später erhöhte Jan Redmann auf 4:0 und spätestens jetzt war die Gegenwehr gebrochen.

Mit schnellen Ballstaffetten wurde der Ball nach vorne getragen und die Überlegenheit wurde mit zunehmender Spieldauer immer erdrückender. Folgerichtig erzielten die Citizens noch die Tore fünf, sechs und sieben. Björn Gafke (73. Minute), Mirko Burgdorf (77.) und Christian Kraune (78.) stellten den Endstand her.

1:0  Lars Freytag  (27.)
2:0  Björn Gafke  (39.)
————————————————–
3:0  Holger Kraune  (45. Foulelfmeter)
4:0  Jan Redmann  (48.)
5:0  Björn Gafke  (73.)
6:0  Mirko Burgdorf  (77.)
7:0  Christian Kraune  (78.)

Dirk Minklei – Michael Engler – Nils Thiele – Fabian Ziegler – Sven Respondek – Holger Kraune – Mirko Burgdorf – Christian Kraune – Björn Gafke – Medi Rahimi – Lars Freytag – Thomas Dogan – Jan Redmann – Gordon Niens – Malte Friedrichs

 

Heimspiel gegen SG Rüningen/ Leiferde

Nach dem spielfreien Wochenende in der letzten Woche geht es für die Citizens am Sonntag, den 28.09.14 wieder um Punkte.

Zu Gast im Garden City Sportpark ist die Mannschaft der SG Rüningen/ Leiferde, die nach dem 5:2-Erfolg gegen Eintracht Braunschweig mit breiter Brust in die Gartenstadt reist.

Spielbeginn gegen den Tabellenachten ist um 11.00 Uhr.

9:1-Sieg gegen SV Rühme

Am gestrigen 4. Spieltag kam es zum Duell der beiden Aufsteiger aus der Gartenstadt und Rühme. Am Ende gewannen die Citizens, auch in der Höhe verdient, mit 9:1.

Den Grundstein für den Kantersieg legte der SVG in der ersten Halbzeit, in der dem Gegner kein Zentimeter Platz gelassen wurde. Die Rühmer wurden schnell zu Fehlern gezwungen und so stand es nach bereits 12 Minuten durch Tore von Mirko Burgdorf und Lars Freytag 2:0. Die Citizens ließen jedoch nicht nach, konnten immer wieder nur durch Fouls in der Gefahrenzone gestoppt werden. Lars Freytag erzielte nach zwei daraus resultierenden Freistößen noch seine Treffer zwei und drei an diesem Tag. Zum 3:0 traf Medi Rahimi mit seinem ersten Saisontor.

So ging es mit 5:0 in die Halbzeit und auch nach der Pause sahen die Zuschauer größtenteils Einbahnstraßen-Fussball. Bryan Legenbauer schloss nach schöner Kombination zum 6:0 ab, eher Björn Gafke und wiederum Medi Rahimi auf 8:0 erhöhten.

Eine Unkonzentriertheit nutzten die Gäste dann zum 1:8 durch Saimir Zaimi, Martin Neumann stellte dann mit einem direkten Freistoß kurz vor Schluss den Endstand von 9:1 her.

Somit rangieren die Citizens nach 4 Spieltag und einer weißen Weste auf Platz 2 der Tabelle.

Da in der nächsten Woche kein Spiel für die Citizens anliegt, bestreiten sie erst am Sonntag, den 28.09. ihr nächstes Match. Zu Gast im Garden City Sportpark ist dann die SG Rüningen/ Leiferde.

1:0  Mirko Burgdorf  (10.)
2:0  Lars Freytag  (12.)
3:0  Medi Rahimi  (22.)
4:0  Lars Freytag  (24.)
5:0  Lars Freytag  (32.)
————————————————–
6:0  Bryan Legenbauer  (51.)
7:0  Björn Gafke  (70.)
8:0  Medi Rahimi  (72.)
8:1  Saimir Zaimi  (75.)
9:1  Martin Neumann  (78.)

Dirk Minklei – Nils Thiele – Fabian Ziegler – Sven Respondek – Mirko Burgdorf – Holger Kraune – Björn Gafke – Jan Redmann – Martin Neumann – Medi Rahimi – Lars Freytag – Bryan Legenbauer – Gordon Niens

Heimspiel gegen Mitaufsteiger Rühme

Am Sonntag reist der Mitaufsteiger SV Rühme in den Garden City Sportpark. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr.

Nach den ersten drei siegreichen Partien werden die Citizens versuchen die Punkte 10, 11 und 12 auf die Habenseite zu buchen.

Die Gäste konnten in drei Begegnung einen Sieg einfahren (Eintracht) und unterlagen gegen die hochgehandelten Teams aus Mascherode und Broitzem mit 0:3 und 1:3.

Zweimal trafen die Mannschaften in der letzten Saison aufeinander, wobei die Citizens beide Spiele für sich entscheiden konnten (3:0 und 7:1).

Durch punktuelle Verstärkungen wird sich in dieser Saison aber eine andere Mannschaft in der Gartenstadt vorstellen. Die knappen Niederlagen gegen die Spitzenteams der Liga lassen darauf schließen, dass ein hartes Stück Arbeit auf die Gastgeber wartet.

 

 

Citizens behalten weiße Weste

Die Citizens behalten auch nach dem dritten Spieltag ihre weiße Weste. Nach einem durchwachsenen Spiel konnte die Mannschaft des KS Polonia am Ende glücklich, aber verdient, mit 3:2 niedergekämpft werden.

Von Beginn an versuchte der SVG das Spielgeschehen an sich zu reißen, kam aber nicht so richtig ins Spiel. Zwar hatte man mehr Ballbesitz, aber gegen die KS-Abwehr wurde kein Mittel gefunden. So kam es nach einer Unachtsamkeit in der Defensive zu einem umstrittenen Handelfmeter, den die Gäste souverän verwandelten. Der SV kassierte damit die das erste Gegentor der Saison und lag zum ersten Mal in Rückstand. Dieses änderte sich auch bis zum Pausenpfiff nicht.

Nach der eher schwachen ersten Hälfte und einer aufweckenden Halbzeitansprache kamen die Citizens wie verwandelt aus der Halbzeit und schafften es nun, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt. Einen zu kurzen Rückpass erahnte Lars Freytag, er holte sich den Ball und der Torwart konnte sich nur noch mit einem Foul helfen, welches zum zweiten Strafstoß des Tages führte. Martin Neumann ließ sich nicht zwei Mal bitten und verwandelte zum verdienten Ausgleich.

Nun ging es nur noch in die Richtung des Polonia-Kastens, lediglich lange Befreiungsschläge sorgten für ein wenig Entlastung. Aus einem dieser langen Bälle resultierte dann eine Ecke für die Gäste, die sie auch prompt zum erneuten Führungstreffer nutzten.

17 Minuten vor Schluss lagen die Gastgeber also erneut zurück. Wie aber in den Spielen zuvor steckten sie nie auf und gaben weiter Gas, um zumindest noch einen Punkt aus dem Spiel zu retten. Acht Minuten vor Schluss wurde die Überlegenheit dann auch in Zählbares umgemünzt. Eine Flanke brachte Lars Freytag gut zurück in die Gefahrenzone, wo Holger Kraune per Kopf zur Stelle war und den Ausgleich erzielte.

Wer dachte, beide Mannschaften würden sich mit diesem Punkt zufriedengeben, sah sich jedoch getäuscht. Die nun teilweise von Krämpfen geplagten Gäste versuchten mit Spielverzögerungen das Tempo der Partie zu verschleppen, was der Schiedsrichter aber richtigerweise mit 4 Minuten Nachspielzeit bestrafte. In der letzten Minute dieser Nachspielzeit wurde Holger Kraune nochmals im Mittelfeld gefoult, was einen Freistoß als letzte Aktion nach sich zog. Der Ball wurde lang in den Strafraum geschlagen, konnte von der KS-Defensive nicht entschärft werden und es war der eben noch gefoulte Holger Kraune, der im Gewühl die Übersicht behielt und zum umjubelten 3:2- Siegtreffer einschob.

Am Ende ist der Sieg glücklich, aber verdient, weil die Citizens nie aufsteckten und bis zur letzten Sekunde an den Sieg glaubten!

Bereits am kommenden Sonntag, den 14.09.2014 treten die Citizens zu Hause gegen Mitaufsteiger SV Rühme an. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr.

0:1  (Handelfmeter)
———————————————
1:1  Martin Neumann  (Foulelfmeter)
1:2
2:2  Holger Kraune
3:2  Holger Kraune

Dirk Minklei – Sven Respondek – Fabian Ziegler – Oliver Jakob – Malte Friedrichs – Gordon Niens – Holger Kraune – Mirko Burgdorf – Martin Neumann – Jan Redmann – Lars Freytag – Christian Kraune – Björn Gafke – Medi Rahimi – Bryan Legenbauer

Zweites Spiel – zweiter Sieg

Am gestrigen Sonntag mussten die Citizens nach dem Auftakt-Sieg gegen SV Melverode/ Heidberg beim letztjährigen Fünften, dem VfL Bienrode antreten. Am Ende belohnte sich der Aufsteiger mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Sieg.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, bei dem die Gartenstädter das Heft in die Hand nahmen. Durch schnelle Balleroberungen in der Defensive ließen sie dem VfL nur wenig Luft zum Atmen und drückten sie in die eigene Hälfte. Zählbares wollte im ersten Durchgang jedoch nicht rausspringen, da der letzte Pass meist durch die eng gestaffelte Bienrode-Abwehr vereitelt werden konnte.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein ähnliches Spiel, wobei der VfL immer wieder versuchte Nadelstiche zu setzen. Die SVG-Abwehr stand jedoch immer parat und ließ nicht viel anbrennen. Eine Viertelstunde nach dem Wechsel hatten dann viele schon den Torschrei auf den Lippen, der Abschluss von Lars Freytag landete aber am Innenpfosten und sprang zurück ins Feld. Wenige Minuten später bugsierte der eben noch Glücklose den Ball über die Linie, dieses Mal entschied der Unparteiische jedoch auf Abseits.

So war es dann Martin Neumann vorbehalten, das goldene Tor in diesem Spiel zu erzielen. Einen satten Schuss aus 14 Metern konnte der sehr gute VfL-Keeper nicht parieren und der Ball schlug im Netz ein.

Die Gastgeber machten nun ein bisschen auf, was die Citizens aber nicht mehr ausnutzen konnten, da sich die Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung häuften und die Konzentration nachließ.

In der Nachspielzeit wäre dann fast noch der Ausgleich gefallen, als Thomas Reupke nach einem Standard am 5er-Eck frei vor Dirk Minklei auftauchte. Sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp.

So waren es am Ende die Citizens, die über den zweiten Dreier in Folge jubeln durften.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt jedoch nicht, denn bereits am kommenden Mittwoch, den 10.09. um 19.00 Uhr ist der KS Polonia zu Gast im Garden City Sportpark.

0:1  Martin Neumann  (63.)

Dirk Minklei – Nils Thiele – Fabian Ziegler – Oliver Jakob – Michael Engler – Mirko Burgdorf – Björn Gafke – Jan Redmann – Martin Neumann – Medi Rahimi – Lars Freytag – Gordon Niens – Bryan Legenbauer

Spiel beim VfL Bienrode

Nach dem Auftaktsieg am 1. Spieltag gegen den SV Melverode/ Heidberg bekommen es die Citizens am Sonntag, den 7.09.2014 bereits mit der zweiten Mannschaft aus den letztjährigen Top-5 zu tun.

Der SVG reist zum VfL Bienrode, die überraschend ihr erstes Spiel gegen Eintracht Braunschweig mit 0:3 verloren. Blenden lassen sollte man sich davon aber nicht, erreichte der VfL letztes Jahr doch den fünften Rang in der Kreisliga.

Spielbeginn in Bienrode ist bereits um 9.00 Uhr!

 

Auftaktsieg gegen Titelaspiraten

Am vergangenen Sonntag begann nun endlich die erste Kreisliga-Saison der Citizens und es gab gleich einen Knaller zum Auftakt. Kein geringerer als der letztjährige Vizemeister SV Melverode/ Heidberg war zu Gast im Garden City Sportpark.

Dass die Gäste den Aufsteiger aber nicht unterschätzten sah man gleich von Beginn an. Über sicheren Ballbesitz sollte man ins Spiel finden. Die Citizens hielten aber von der ersten Sekunde an gut dagegen und konnte sich ein kleines Übergewicht verschaffen. Einen abgefälschten Schuss von Martin Neumann konnte der SV-Keeper noch reaktionsschnell vereiteln, bei Jan Redmanns Abschluss in der 32. Minute war er allerdings machtlos.

Nach der 1:0-Pausenführung wollte der SV unbedingt den Ausgleich erzielen, aber die geschlossene Mannschaftsleistung des Aufsteigers ließ keine große Gelegenheit zu. Lediglich nach Standards musste Dirk Minklei sein Können unter Beweis stellen.

Am Ende jubelten die Citizens über einen knappen, aber verdienten 1:0-Erfolg über eine Mannschaft, die mit Sicherheit bis zum Ende der Saison ein Wörtchen über den Titel mitreden wird.

Am kommenden Sonntag, den 7.09.2014 treten die Citizens beim VfL Bienrode an. Anpfiff der Begegnung ist bereits um 9.00 Uhr

1:0  Jan Redmann  (32.)

Dirk Minklei – Sven Respondek – Oliver Jakob – Fabian Ziegler – Björn Gafke – Nils Thiele – Malte Friedrichs – Martin Neumann – Mirko Burgdorf – Jan Redmann – Lars Freytag – Medi Rahimi – Gordon Niens – Bryan Legenbauer